Schuberth C5 Klapphelm

0

Der neue Schuberth C5 ist nach der ECE-R 22.06 Norm zugelassen und verfügt als Klapphelm dazu über die P/J Doppelhomologation. Die Glasfaserschale ist mit Carbon verstärkt, um die Stoßdämpfung zu verbessern und das Gewicht zu reduzieren. Der Hersteller aus Magdeburg will damit einen komfortablen Helm mit einem Schalendesign anbieten, das moderner und dynamischer, aber gleichzeitig auch leiser ist. 

Während der Entwicklung wurde mehr als 200 Stunden im Windkanal gearbeitet. Ein neues Nackenpolster-Konzept gewährleistet laut Hersteller eine perfekte Abdichtung an der Unterseite der Schale. Eine Kopfpolster-Anpassung ist in den Größen M/L/XL möglich. Damit kann eine perfekte Passform auch bei extrem runden oder ovalen Kopfformen erreicht werden. 

Ausstatten lässt sich der C5 optional mit dem SC2 Kommunikationssystem von Schubert (mit HD-Lautsprechern und drei Antennen für Mesh Intercom, Bluetooth Intercom und FM Radio). 

Schuberth bietet den C5 in sechs Unifarben plus zwei Dekoren in je vier Farben an. Sieben Größen von XS (53) bis XXXL (65) stehen zur Auswahl, wobei zwei unterschiedliche Helmschalengrößen verarbeitet werden. Die Preise für Uni-Farben liegen bei 629 Euro, die Dekor-Versionen kosten 729 Euro. 

Fotos: Schuberth

Share.

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply