BMW K 1600 GT, GTL, B, Grand America 2022

0
Vier-Sixpacks: B wie Bagger, K 1600 GT, Grand America + GTL (von links).

Die K 1600-Sechszylinder-Bikes, die BMW seit 10 Jahren fabriziert, taugen für dynamisch-luxuriöses Reisen, Touren und Cruisen. Dabei verkörpert die K 1600 GT eine fahraktiv dynamische Variante, während die komfortabler ausgelegte K 1600 GTL genussvolles Reisen favorisiert. Die K 1600 B wiederum besetzt gestreamlined und mit tiefer Heckpartie das Bagger-Segment. Last but not least kombiniert die von der K 1600 B abgeleitete K 1600 Grand America den ganzen Prunk mit noch mehr Heck-Frachtraum und Ausstattungsfeatures.

Smoother Luxustouren.

Für die neuen K 1600 GT, GTL, B und Grand America des 2022er Jahrgangs wurde der Sechszylindermotor an die aktuellen EU5-Normen angepasst. Kernstück bilden der Einsatz der Motorsteuerung BMS-O, zwei Klopfsensoren sowie zusätzliche Breitband-Lambda-Sonden. Neben verbesserten Emissionswerten bieten sich auch Vorteile in der Leistungs- und Drehmomententfaltung. Die Nennleistung beträgt weiterhin 160 PS, allerdings 1000/min tiefer, nämlich bei 6.750 Touren. Das max. Drehmoment stieg auf 180 Nm (vorher 175 Nm) bei 5.250/min. Damit stellen sich noch mehr Durchzugsschmalz und und Punch im unteren und mittleren Bereich ein.

Einmal mit allem: K1600 Grand America Option 719 Midnight.

Neu dazu ist die Motor-Schleppmoment-Regelung (MSR). Mit ihr lassen sich instabile Fahrzustände, die im Schubbetrieb oder beim Herunterschalten durch zu hohen Schlupf am Hinterrad entstehen, vermeiden. Mit dem elektronischen ESA-Fahrwerk „Next Generation“ wird bei den vier K´s wie von Zauberhand die Dämpfung abhängig von Fahrzustand und Fahrmanövern automatisch den Gegebenheiten angepasst und zudem ein automatischer Fahrlagenausgleich in jedem Beladungszustand vorgenommen. 

Alle vier Sechser glänzen serienmäßig mit neuem Voll-LED-Scheinwerfer mit LED-Linsentechnologie sowie Tagfahrlicht (in vielen Märkten, aber nicht allen) und sorgen für superhelles, klares Licht. Adaptives Kurvenlicht gibt es ebenfalls serienmäßig dazu.  Hierbei wird das Abblendlicht des LED-Scheinwerfers abhängig von der Schräglage in die Kurve hineingedreht, um Kurven besser auszuleuchten.

Zudem werden durch Schwenken der gesamten Scheinwerfereinheit automatisch die fahrdynamischen Zustände (Bremsen, Beschleunigen) ausgeregelt. Auch ein aufblinkendes Begrüßungslicht gehört jetzt dazu. 
Ein neues 10,25-Zoll-Farb-Display ermöglicht es, eine Navgationskarte in der Instrumentenkombination darzustellen und damit auf ein zusätzliches Display zu verzichten.

Mit dem Audiosystem 2.0 bieten die neuen K 1600 GTL und Grand America bereits serienmäßig ein noch intensiveres Klangerlebnis. Für die K 1600 GT und K 1600 B ist das Audiosystem optional gegen Aufpreis ab Werk verfügbar. Für die neue K 1600 GT, GTL, B und Grand America stehen farbtechnisch zur Auswahl: eine Basisvariante, eine Style-Variante sowie die Option 719. 

Heavyweight-Parade. Wer möchte da nicht mit auf Tour gehen?


Highlights der BMW K 1600 GT, GTL, B und Grand America:

– Überarbeiteter Sechszylinder-Reihenmotor gemäß EU5-Regularien mit neuer Motorsteuerung BMS-O.

– Zwei Klopfsensoren sowie vier statt bisher zwei Lambda-Sonden.

– 118 kW (160 PS) bei 6.750/min (vorher 7.750/min).

– 180 Nm bei 5.250/min (vorher 175 Nm).

– Überzeugende Laufruhe und Laufkultur.

– Kraftvoller Antritt über das gesamte Drehzahlband dank gesteigertem Drehmoment.

– Motorschleppmomentregelung (MSR) serienmäßig.

– Elektronisches Fahrwerk Dynamic ESA „Next Generation“ mit vollautomatischem Beladungsausgleich serienmäßig.

– Neuer Voll-LED-Scheinwerfer mit adaptivem Kurvenlicht serienmäßig.

– Konnektivität: Neue Instrumentenkombination mit 10,25 Zoll großem Vollfarb-TFT-Display und Features wie Komforttelefonie mit erweiterter Smartphone-Anbindung.

– Smartphone-Fach mit USB-C-Lademöglichkeit.

– Neue Sonderausstattung Audiosystem 2.0.

– Je eine Basisfarbe, Style- und Option 719-Variante.

– Option 719 „Midnight“ für K 1600 B und K 1600 Grand America: Lackierung in Meteoric Dust II metallic mit im Wassertransferdruckverfahren aufgebrachten Motiv „Galaxie“.

Fotos: BMW

Share.

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply