Neue Ducati Multistrada V2

0
Ducati Multistrada V2

Die neue Multistrada V2 soll als vielseitiges Zweizylinder-Bike Kunden anlocken und den Einstieg in das Touring-Universum von Ducati darstellen. Das Motorrad, das 5 Kilo leichter ausfällt als die vorherige Multistrada 950, wird ab November 2021 bei den Händlern erhältlich sein, auch in einer 35-kW-Version für den A2-Führerschein. 

Der 937 ccm Testastretta 11° Motors verfügt über vier Ventile pro Zylinder, hat eine Leistung von 113 PS und ein max. Drehmoment von 94 Nm. Dieser Zweizylinder soll Leistung und Drehmoment linear und gut dosierbar abgeben. Die Wartungsintervalle sehen alle 15.000 km Ölwechsel und alle 30.000 km die Ventilspielkontrolle vor. Verbesserungen sind: neue Pleuel, eine neue 8-Scheiben-Hydraulikkupplung und ein überarbeitetes Getriebe, das präzisere Schaltvorgänge gestattet. 

Cockpit-View.

Die Sitzhöhe wurde auf 830 mm abgesenkt,  die Form der Sitzmöbels neu gestaltet. Eine niedrige Sitzbank und ein Tieferlegungs-Kit sind optional erhältlich. Damit lässt sich die Sitzhöhe bis auf 790 mm absenken. Die Fußrastenanlage wurde von der Multistrada V4 übernommen und trägt ebenfalls zu mehr Sitzkomfort bei. Das 19-Zoll-Vorderrad unterstützt sicheres Handling. Das Elektronikpaket umfasst ein Kurven-ABS sowie eine Anfahrhilfe für das Losfahren in Hanglagen. Weitere Features sind Traction Control, vier Riding Modes (Sport, Touring, Urban, Enduro) und ein Warnblink-Rücklicht, das bei starken Bremsmanövern den nachfolgenden Verkehr warnt.

Ducati Multistrada V2 S mit optionalem Zubehör.

In der zusätzlich angebotenen S-Version gehören dazu: elektronische Skyhook-Federung, Tempomat, Voll-LED-Scheinwerfer mit Kurvenlichtfunktion, Quickshifter up & down, 5-Zoll-TFT-Display und hinterleuchtete Lenkerarmaturen. Eine optionale Travel-Ausstattung mit Koffern, Heizgriffen und Hauptständer gibt es nur für die S-Variante. Die Preise: Multistrada V2 ab 13.990 Euro plus NK, Multistrada V2 S ab 16.590 Euro plus NK.

Blick aus dem Lear-Jet des Lichtbildners.

Fotos: Ducati

Share.

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply