Marquez-Honda RC213V auf Pilgertour

0

Ungewöhnlich und bizarr, aber künstlerisch wertvoll und interessant: Sieben Tage lang tauchte die MotoGP-Honda von Marc Márquez an bekannten Orten entlang des berühmten Jakobsweges in Spanien auf. Castillo de los Templarios, O Cebreiro, Portomarín und die Plaza Obradoiro in Santiago de Compostela waren Stationen der pilgerähnlichen Route. Ein exklusives Rennmotorrad in einzigartiger Umgebung fotografieren, beobachten und genießen zu können sowie interessierten Beobachtern zugänglich zu machen, war Sinn und Zweck des Ganzen. Am Mittwoch traf die Repsol Honda RC213V auf der Plaza Obradoiro in Santiago ein. Dort endete eine spezielle Reise, weil demnächst beginnen die Vorbereitungen für die zweite Hälfte der MotoGP-Saison 2021.

Fotos: Repsol Media. Video via Youtube

Share.

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply