Glemseck 101 erneut abgesagt

0
Erst burnen, dann sprinten, nur heuer nicht.
Jens Speckmaier schmetterte 2019 mit der Suzi GS1000R im Sprint International zum Sieg.

Das für den 3.- bis 5. September geplante Glemseck 101-Event bei Leonberg wird 2021 nicht stattfinden und erneut um ein Jahr verschoben. Das wurde heute per Media-Information vom Veranstalter verlautbart. Trotz des vorliegenden Konzepts einer Corona-konformen Veranstaltung fehlt die nötige Planungssicherheit nicht nur für den Veranstalter, sondern auch für die mehr als 100 Motorradhersteller und -händler, die jedes Jahr sonst mit dabei sind. Bereits im Vorjahr hatte das Treffen, eine der größten Motorradveranstaltungen Europas, wegen Corona nicht stattfinden können. 

Steffen Hofmann, Geschäftsführer der Glemseck GmbH: »Die Entscheidung, Runde 15 unserer Veranstaltung erneut zu verschieben, ist uns ein weiteres Mal enorm schwergefallen. Doch selbst mit dem von uns erarbeiteten Konzept einer Corona-konformen Modellveranstaltung werden wir, wie auch alle Aussteller und Dienstleister, weiterhin nicht die nötige und immer dringender werdende Planungssicherheit haben. Darüber hinaus: Wir wollen ein Glemseck 101 nur ganz oder gar nicht. Nicht mit Masken und Abstand, nicht mit deutlich weniger Besucherinnen und Besuchern, sondern dann im September 2022 hoffentlich wieder so wie wir alle uns das wünschen.«

Fotos: Buenos Dias

Share.

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply