Kiefer Team startet 2021 in Superbike IDM

0
Long way back: 2009 schickte das Kiefer Team Stefan Bradl mit einer Aprilia 125 in den Grand-Prix-Sport, 2011 wurde der Moto2-WM-Titel erobert. Foto: Buenos Dias

Nach der Verbannung aus dem GP-Sport, in dem WM-Titel mit Stefan Bradl (Moto2 /2011) und Danny Kent (Moto 3/2015) gefeiert wurden, strebte das Kiefer Racing Team aus Bad Kreuznach mit Lukas Tulovic und Thomas Gradinger in der letzten Saison die 600er Supersport-WM an, was sich am Ende aber nicht realisieren liess. Nun sind neue Pläne geschmiedet worden, in der Superbike-IDM 2021 mit den Fahrern Luca Grünwald und Björn Stuppi auf BMW S1000RR anzutreten.  Jochen Kiefer agiert als Teambesitzer und Crew-Chief, Ex-Racer Toni Gruschka kümmert sich ums Data Engineering, Dominik Naumann und Alex Mäschker komplettieren das Team in der Box. Ums Management kümmern sich Andreas Ledermann (LSG Racing) und Tina Kiefer

Ein sehr junger Grünwald 2011 Luca siegte im Mini-Bike-Cup, war Junior-Cup-Meister und holte drei IDM Titel: in der 125er Klasse (auf Seel) in der Moto 3 (auf KTM) und im letzten Jahr in der Supersport 600-IDM auf Kawasaki. Dazwischen bewegte er IDM-Superbikes von Kawasaki und Suzuki, startete in Moto3 WM und Supersport 300-WM. Foto: Buenos Dias

Luca Grünwald, amtierender Supersport-600-Champion: »Ich freue mich über die Möglichkeit, 2021 mit einem erfahrenen, guten Team wie Kiefer Racing zusammen zu arbeiten. Die BMW S1000RR zählt zu den konkurrenzfähigsten Superbikes. Somit sind wir bestens aufgestellt. Mein Ziel in diesen Jahr ist Platz 5, vielleicht geht sogar noch etwas mehr.«

Björn Stuppi, BMW Motorradverkäufer bei Reisacher in Augsburg. Foto: BS

Björn Stuppi, BMW-Motorradverkäufer aus Augsburg: »Ich bin glücklich, mit einem tollen Team in der Superbike-IDM starten zu können, einen Teil habe ich bereits kennen gelernt. Die sind super drauf, wir werden auf und neben der Strecke gute Voraussetzungen haben. Luca als Teamkollege wird mich hoffentlich schneller machen. Alle Voraussetzungen sind so, wie ich es mir immer gewünscht habe. Zwar sind damit die Ausreden geringer, aber ich bin zuversichtlich. Alle sind sich einig, aus diesem Projekt etwas Langfristiges zu machen. Das ist ein beruhigendes Gefühl, sich nicht ab Mitte der Saison Gedanken machen zu müssen wie es 2022 weitergeht. Ich freue mich auf unseren ersten gemeinsamen Test.«

Voraussichtliche IDM-Termine und Strecken für 2021:

• 30.04. – 02.05.2021 – Lausitzring
• 07.05. – 09.05 2021 – Sachsenring
• 20.05. – 23.05.2021 – Oschersleben
• 11.06. – 13.06.2021 – Most
• 16.07. – 18.07.2021 – Nürburgring
• 23.07. – 25.07.2021 – Schleiz
• 13.08. – 15.08.2021 – Assen
• 27.08. – 29.08.2021 – Red Bull Ring
• 24.09. – 26.09.2021 – Hockenheim

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply