Neue BMW R 18 Classic für 2021

0
Salatprynz beim geheimen Sitzbank-Vorabcheck.

Nach dem Auftakt mit der R 18 stellt BMW nun das zweite Mitglied der neuen Modellreihe für das Cruiser-Segment vor: die R 18 Classic. Der nostalgische Tourer ist mehr an aufgetakelte Milwaukee-Eisen angelehnt, weil zusätzlich großes Windschild, LED-Zusatzleuchten, fettes 16 Zoll-Vorderrad, weit nach hinten gezogene Rundrohr-Auspuffanlage, Soziussitz und Satteltaschen verbaut sind. Die im Bild gezeigten Trittbetter sind aufpreispflichtiges Extra, serienmäßig sind »normale« Fußrasten montiert.

Als die Blau-Weißen Ende September eine Probefahrt mit der ersten R 18 im Münchener Umland ermöglichten, die eher als puristische R 18 Standard-Wuchtbrumme einzuordnen ist, durfte der Salatprynz im geheimen Geheim-Séparée unter gnadenlosen Embargo-Auflagen (Dessert-Entzug bei Missachtung) vorab bereits eine Sitzprobe auf der Classic nehmen. Der Marktstart der erfolgt im Frühjahr 2021. Der Preis der BMW R 18 Classic in Deutschland wird 25.100,- (inkl. 19% MwSt.) zzgl. Fracht betragen.

Stichwort-Salat zu BMW R 18 Classic und R 18:

  • Spielen beide locker in der 350-Kilo-Heavyweight-Klasse mit.
  • Größter BMW Boxermotor aller Zeiten mit 1,8 Liter Hubraum.
  • Leistung 91 PS bei 4.750/min, max. Drehmoment 158 Nm bei 3.000/min.
  • Fahrmodi Rock, Roll, Rain. 
  • Offen laufender Kardanantrieb.
  • Doppelschleifen-Rahmen aus Stahl.
  • Telegabel vorne; Cantilever-Federbein mit wegabhängiger Dämpfung.
  • Scheibenbremsen vorne und hinten sowie Drahtspeichenräder.
  • LED-Lichttechnik.
  • Cockpit-Rundinstrument mit allem, was man braucht.
  • Keyless Ride (statt herkömmlichem Zündschlüssel).
  • Optional mit Rückwärtsgang.
  • Zubehör und Extras und Custom-Parts in Hülle und Fülle.

Die Besonderheiten der R 18 Classic:

  • Windschild (abnehmbar).
  • Satteltaschen (abnehmbar).
  • Soziussitz (abnehmbar).
  • LED-Zusatzscheinwerfer.
  • 16 Zoll-Vorderrad.
  • Abgasanlage mit langgezogenen Runddämpfern
  • Cruise Control serienmäßig.
  • Die abgebildeten Trittbretter sind aufpreispflichtige Extras.
  • Preis: 25.100 Euro, Verkaufsstart im Frühjahr 2021.

Foto: BMW/Daniel Kraus & Co.

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply