Kawasaki Versys 1000 SE/1000S für 2021

0

Die Versys 1000 von Kawasaki soll Fahrspaß bieten, ob solo oder zu zweit, ob eben um die Ecke oder durch die ganze Welt. Dafür kurbelt ein drehfreudiger, flexibler Inline-Four im agilen Fahrwerk. Die entspannte Fahrposition wird abgerundet durch bequemen Sitz und guten Windschutz.

ADV-Kwacker in Emerald Blazed Green/Metallic Diablo Black/Metallic Flat Spark Black.

Für das Modelljahr 2021 wurde die Versys 1000 SE mit einer überarbeiteten KECS (Kawasaki Electronic Control Suspension) ausgestattet. Dank des Einsatzes der Skyhook-Technologie von Showa soll die neue Federung mehr Komfort für Fahrer und Beifahrer bieten, durch eine kontinuierliche Echtzeit-Anpassung an die Gemeinheiten der Straßenoberfläche. Die Versys 1000 S, die im Modelljahr 2021 das Standardmodell in Deutschland ersetzt, ist mit Ausnahme von KECS ausgestattet wie die Versys 1000 SE. 

Während das Standard-KECS Echtzeit-Daten zu Hubgeschwindigkeit und -position (von eingebauten Hubsensoren), Fahrzeug­beschleunigung und -verzögerung (von der IMU), Vorderrad-/Hinterraddrehzahl (vom FI-ECU) und Vorderrad-Bremsdruck (vom ABS-ECU)) nutzte, berücksichtigt die KECS mit Skyhook zusätzlich die Vertikalbeschleunigung und die Nickrate zur Bestimmung der Dämpfungskraft.

Oder Emerald Storm Gray/Metallic Diablo Black/Metallic Flat Spark Black.

Die Basisdämpfung wird wie gehabt entsprechend dem gewählten Fahrmodus bestimmt und die Federvorspannung am Hinterrad ist weiterhin einstellbar.

Beide Modelle gibt es in Emerald Blazed Green (Grün)/Metallic Diablo Black (Schwarz)/Metallic Flat Spark Black (Schwarz) sowie in Emerald Storm Gray (Grau)/Metallic Diablo Black (Schwarz)/Metallic Flat Spark Black (Schwarz).

Fotos: Kawasaki

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply