Espargaró + Co auf neuer Aprilia RS 660

0
Aleix Espargaró und Bradley Smith auf der neuen Aprilia RS 660.

Check: Zur vergrößerten Ansicht der Bilder einfach draufklicken!

Zwischen den MotoGP-Rennen in Misano drehten Aprilias Vollgasartisten Aleix Espargaró, Bradley Smith und Testfahrer Lorenzo Savadori einige Runden mit dem brandneuen Mittelklasse-Sportbike RS 660, dessen Serienproduktion im Oktober anläuft.

Es dauerte nicht lange festzustellen, dass die für Straßenverkehr ausgelegte Neuheit auch auf der Rennstrecke reichlich Fahrspass versprüht. Aleix Espargarό: »Das Chassis ist stabil und der Motor drückt stark an. Besonders gut hat mir das 6-Ganggetriebe mit Quickshifter gefallen.« Bradley Smith kommentierte: „Ab den ersten Kurven war volles Vertrauen da. Erstaunlich, wie hart man pushen kann.« Lorenzo Savadori fügte hinzu: „Stimmig ist auch der Komfort. Ich entdeckte ein Sportbike, das unerwartet bequem war.«

Feuer frei: MotoGP-Testfahrer Lorenzo Savadori.

Die RS ​​660 markiert den Beginn einer neuen Ära für Aprilia. Das erste Modell einer neuen Generation leichter und dynamischer Motorräder, die mit dem Knowhow aus Aprilias Rennabteilung entwickelt wurden, leistet knapp 100 PS und drückt nur 169 kg auf die Waage. Die sportlich verkleidete Aprilia RS 660 soll Kunden zufrieden stellen, die ein ansehnlich modernes Bike wünschen, das auf der Straße wie bei gelegentlichen Trackdays überzeugend funktioniert und jede Menge Fahrspass bereitet. 

Der Aluminiumrahmen integriert den Motor als mittragendes Element. Der Parallel-Zweizylinder mit DOHC-Ventiltrieb und vier Ventilen verwendet praktisch die vordere Zylinderbank der 1100er V4 Factory. Von der großen Schwester stammen auch die hochgestochene APRC-Bordelektronik inklusive  Ride-by-Wire und sechsachsigem Trägheitssensor. Fünf Fahrmodi, dazu Kurven-ABS  und ein schönes Farb-TFT-Cockpit stehen künftigen RS 660-Usern zur Verfügung. Zur 95 PS-Variante der Aprilia RS 660 soll Einsteigern auch eine gedrosselte 48 PS-Version angeboten werden. 

Fotos: Aprilia

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply