Morbidelli Helm-Design

0
Franco Morbidelli und sein Helmdesign für den San Marino-GP in Misano 2020.

Tipp: Zur vergrößerten Ansicht der Bilder einfach draufklicken!

Außergewöhnliche Helmdesigns sind fast schon Ehrensache für Italiener beim Heim-GP. Franco Morbidelli, Teamgefährte von Fabio Quartararo im Petronas-Yamaha MotoGP-Team, stellt beim San Marino GP in Misano am Wochenende diesen wunderbaren Look auf seinem AGV Pista R zur Schau.

Das von Stardesigner Aldo Drudi umgesetzte Optik ist durch den Kinostreifen »Do the right thing« inspiriert. Auf der Rückseite steht in mehreren Sprachen »Gleichberechtigung«, womit sich Morbidelli gegen Rassismus ausspricht und aktuellen »Black Lives Matter«-Bewegungen anschliesst. Obenauf lässt sich Franco – der Vater ist Italiener, die Mutter Brasilianerin – bewusst exotisch-fremdländisch abbilden, was seinem Anliegen eine ungewöhnlich gelungene und leichte Note verleiht. Respekt!

Im Training stellte Franco Morbidelli seine Yamaha YZR-M1 auf Startplatz 2 in die erste Reihe, hinter Maverick Vinales und vor Fabio Quartararo. Gutes Omen für den Renntag, hoffentlich.

Mamma mia: How cool is that?

Fotos: Petronas Yamaha MotoGP-Team

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply