Monimoto GPS-Diebstahlmelder

0
Diebstahlmelder und Funkschlüssel, fehlt nur noch ein Smartphone.

Der Monimoto Diebstahlmelder ist ein Alarm-Sicherheitssystem für Motorräder (und andere Fahrzeuge). Das System besteht aus einem GPS-Tracker, der am Fahrzeug befestigt wird und einem gekoppelten Funkschlüssel. Es alarmiert den Besitzer per Smartphone-Telefonanruf bei einer unautorisierten Fahrzeug-Bewegung und sendet die GPS-Position an die Monimoto-App. Der Diebstahlmelder stammt von einem Startup-Unternehmens aus Litauen. Für den Import nach Deutschland und Österreich ist die Firma Held zuständig.

Der mit dem Tracker gepaarte Funkschlüssel dient zur Identifizierung des Motorrad-Eigentümers. Wird eine Bewegung feststellt, wird nach dem Signal des Funkschlüssels gesucht. Wenn sich der Schlüssel in der Nähe befindet, bleibt Monimoto im Schlaf-Modus. Wird kein Signal empfangen, aktiviert das System den Alarm-Modus und veranlasst einen Telefonanruf an den Besitzer und beginnt die Übertragung von Standortkoordinaten an die App. Die Position wird in Abständen aktualisiert, bis das Fahrzeug anhält. 

Der Tracker wird versteckt am Rahmen, unter der Sitzbank oder unter der Verkleidung mit Kabelbindern fixiert. Es ist keine Verbindung zur Fahrzeugelektrik notwendig, die Stromversorgung erfolgt mit handelsüblichen Batterien, deren Lebendauer für ca. 12 Monate reicht. Der Ladezustand kann in der App überprüft werden. 

Versteckte Montage.

Die Vorteile gegenüber anderen Diebstahlmeldern sind die einfache Installation und Inbetriebnahme, die autonome Stromversorgung und die Benachrichtigung per Telefon. Das System ist zusätzlich zu GPS auch mit einem GSM-Modul ausgestattet, um den Standort zu bestimmen, wenn kein GPS-Signal verfügbar ist. Monimoto ist im Fachhandel und auf www.held.de erhältlich. Der Verkaufspreis beträgt 169 € + 2,99 €/Monat für den Mobilfunkdatentarif der SIM-Karte. 

Fotos: Held

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply