IntactGP: Liqui Moly verstärkt Engagement

0
Peter Baumann, Marcel Schrötter, Tom Lüthi: »Schalten noch einen Gang höher.«

Liqui Moly verstärkt sein Engagement bei IntactGP und wird Hauptsponsor des Moto2-Rennstalls aus Memmingen im Allgäu. Im nächsten Jahr tritt das Team als »Liqui Moly IntactGP« in der Motorrad-WM an. »Wir bauen eine erfolgreiche Zusammenarbeit aus und erhöhen die Sichtbarkeit unserer Marke«, sagt Ernst Prost, der Geschäftsführer der deutschen Schmierstoff-Company. Der Vertrag mit IntactGP wurde vorzeitig um drei Jahre verlängert, bis Ende 2022. 

Tom Lüthi, Dritter der Moto2-WM 2019.

Die Saison 2019 hat IntactGP erfolgreich beendet: Tom Lüthi wurde Dritter im Moto2-Gesamtklassement und in der Teamwertung schafften es Tom Lüthi und Marcel Schrötter auf Platz 2. Beide Fahrer werden auch nächstes Jahr wieder im Sattel sitzen. Liqui Moly ist seit 2013 als Premiumsponsor mit an Bord. Ernst Prost: »Viele kannten unsere Öle und Additive für Autos. Dass wir eine eigenständige Produktlinie speziell für Motorräder haben, war damals nicht so bekannt und auch ein Vehikel unsere Motorradlinie bekannter zu machen.« 

Marce Schrötter, Achter der Moto2-WM 2019.

Die Zusammenarbeit mit dem Rennteam war nur der erste Schritt. Hinzu kamen im Lauf der Jahre Werbebanden an den Rennstrecken weltweit. »Der MotoGP-Sport fasziniert unglaublich viele Menschen, vor Ort genauso wie vor dem Bildschirm«, fügt Marketingleiter Peter Baumann hinzu, »das ist eine Werbereichweite, wie es sie sonst kaum gibt.« Außerdem fahren inzwischen sämtliche Bikes der Rennserien Moto2 und Moto3 ausschließlich mit Liqui Moly-Öl im Motor. »Das alles verlieh der Markenbekanntheit einen gewaltigen Schub, und zwar nicht nur unter Motorradfans«, sagt Ernst Prost. »Jetzt schalten wir noch einen Gang höher.«

Fotos: IntactGP/Fritz Glänzel

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply