Yamaha Tricity 300 kommt

0
Tricity 300: Urban Mobility für jedermann/frau.

Nachdem Yamahas Tricity 300 auf der Tokio Motor Show vor ein paar Tagen vorgestellt wurde, folgt nun der nächste öffentliche Auftritt auf der Eicma-Messe in Mailand. Das jüngste Dreirad der Stimmgabel-Company soll als intelligente, angenehm zu fahrende Urban Mobility-Lösung überzeugen. Wichtig auch: Zum Fahren reicht der Autoführerschein der Klassen 3 und B (wenn vor dem 18.01.2013 erteilt).

Dreirad-Scooter: Problemlos und einfach zu fahren, auch auf tückischem Untergrund.

Der 300er Viertaktmotor des Dreirad-Scooters soll eine angemessene Balance aus Leistung und Wirtschaftlichkeit bieten. Die Multi Wheel-Neigetechnik erlaubt jedermann/frau sichere Fortbewegung mit der Nase im Wind und lässt mögliche Umkipp-Befürchtungen erst gar nicht aufkommen. Die sich in Schräglage neigenden Vorderräder erlauben in Kurven ein sicheres Fahrgefühl. Die gute Haftung der beiden Vorderräder hilft Stabilität und Vertrauen aufzubauen, auch auf nasser, rutschiger oder unebener Fahrbahn.  

In der City shoppen geht auch, ohne Parkplatzsorgen.

Am Tricity 300 ist alles auf simple Bedienung und problemfreies Fahren ausgelegt, wozu auch die Vollautomatik beiträgt. Die Zielgruppe des Tricity 300 ist klar definiert: Berufspendler, die eine praktische und bedienungsfreundliche Alternative zum Auto suchen, auch und gerade im innerstädtischen Bereich.

Piaggio hat mit diesem Konzept viele überzeugt, Yamaha zieht als einziger Japaner nach.

Piaggios dreirädrige MP3-Scooter (Fahrbericht) erfreuen sich einer mehr als beachtlichen Fangemeinde. Mit dem Tricity 300 sollte Yamaha in der goldenen (Hubraum-) Mitte dieses speziellen Markts ordentlich mitmischen können, denn bislang gab es nur den Hubraumzwerg Tricity 125 und die Niken, die als dreirädriges Motorrad mit 850 Kubik und 115 PS jedoch gleich in einer ganz anderen Liga spielt.

Hauptmerkmale des Tricity 300

  • Neuer Dreirad-Roller mit Neigetechnik, einfach bedienbar und mit gutmütigen Fahreigenschaften für Erstkunden.
  • Mit Autoführerschein der Klasse B fahrbar.
  • Tilt Lock Assist-System für noch mehr Komfort.
  • Wirtschaftlicher, durchzugsstarker Motor mit 300 ccm Hubraum.
  • Stauraum für 2 Integralhelme – oder 1 Integralhelm und eine Aktentasche im DIN-A4-Format.
  • LED-Leuchten und große LCD-Anzeigen.
  • Schlüsselloses Smartkey-System.
  • Traktionskontrolle TCS, ABS und Kombibremssystem UBS.
  • Feststellbremse.
  • Verkleidung mit Befestigungsmöglichkeiten für Wind- und Wetterschutz sowie Lenkerabdeckungen.

Fotos: Yamaha

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply