Ducati 2020: neue Panigale V2

0
Ducati hat seine Neuheiten für 2020 vorgestellt: Multistrada 1260S Grand Tour, Diavel 1260S Red + Dark Stealth, Scrambler Icon Dark, drei E-Tretesel, Panigale V4 / S und Streetfighter V4 / S. Gasgriffsalat.com wird Bolognas neue Perlen gebührend nach und nach besprechen und fängt hier und jetzt mit der hinreißenden Panigale V2-Diva an.

Ducati hat die 959 Panigale mit Zweizylindermotor für den Modelljahrgang 2020 deutlich überarbeitet und in Panigale V2 umbenannt. Das Bike erhielt ein neues Design und verfügt über eine Elektronik auf Basis einer 6-achsigen Sensorbox. Verbesserte Ergonomie und geänderte Fahrwerksabstimmung sollen den Fahrkomfort erhöhen und die Zweizylinder-Kreation angenehmer und benutzerfreundlicher machen. 

Schlanke V2-Linie.

Die Verkleidung mit typischem Panigale-Gesicht umschließt den Monocoque-Rahmen eng. Die Fahrzeugfront wird von großen Lufteinlässen dominiert. Der LED-Frontscheinwerfer besteht aus einer doppelten Tagfahrlicht-Leiste und zwei LED-Modulen für Abblend- und Fernlicht. Weitere V2-Merkmale sind die neue Einarmschwinge und ein neuer Auspuff mit kompaktem Under-Engine-Schalldämpfer und einseitigem Endrohr. 

Tutto bene.

Der 955 cm3 große Superquadro Motor liefert mehr Leistung (+5 PS) und Drehmoment (+2 Nm) als beim Vorgänger. Mit 155 PS bei 10.750/min und einem maximalen Drehmoment von 104 Nm bei 9.000/min bleibt der Desmo-Twin laut Ducati auch mit Euro 5 benutzerfreundlich auf der Straße sowie kraftvoll und einfach beherrschbar auf der Rennstrecke. Die Wartungsintervalle: Eine Ventilspielkontrolle ist alle 24.000 km notwendig, die Wartung alle 12.000 km oder 12 Monate. 

Einladend.

Das Leistungsplus resultiert aus der Verwendung neuer Einspritzdüsen (zwei pro Zylinder, eine vor und eine hinter der Drosselklappe, größer, neuer Einspritzwinkel) und neuen Einlasskanälen, die bei gleichem Durchlass weniger Staudruck erzeugen. Die Abmessungen der ovalen Drosselklappe sind unverändert bei einem äquivalenten Durchmesser von 62 mm; ihre Steuerung erfolgt unabhängig voneinander durch ein Ride-by-Wire-System. Der Schalldämpfer erhielt eine neue Innenarchitektur. Im Vergleich zum Euro 4-Vorgänger der 959 Panigale wurde das Volumen verringert, dafür gibt es zwei größere, verstärkte Katalysatoren.

Auf der Ideallinie quasi daheim.

Das Elektronikpaket basiert auf einer 6D IMU, die permanent die Roll-, Gier- und Neigungswinkel des Motorrads erfasst, um schräglagenfähiges ABS, verbesserten Schaltautomaten für kupplungsfreies Hoch- und Runterschalten, Traktionskontrolle, Motorbremsmoment-Steuerung und Wheelie-Kontrolle zu steuern. Die Assistenzsysteme sind in den drei Fahrmodi (Race, Sport, Street) integriert und können über das neue 4,3 Zoll TFT-Instrument bei Bedarf individuell eingestellt werden. 

Panini-Gesicht mit Tagfahrlichtleiste(n).

Im Vergleich zur 959 Panigale ist die Front der Panigale V2 um 2 mm angehoben und ihr Stoßdämpfer 2 mm länger. Dieses Feintuning sowie die neue Grundabstimmung der Fahrwerkskomponenten in Verbindung mit den neuen Pirelli Diablo Rosso Corsa II-Reifen machen das Motorrad laut Ducati intuitiver, agiler und fahraktiver zugleich. Zudem steigt der Fahrkomfort im Straßenverkehr. 

Serienausstattung-Stenogramm

· Euro 5-konformer 955 cm3 Superquadro Motor 

 · Under-Engine-Schalldämpfer mit einseitigem Endrohr 

·  Monocoque-Rahmen aus Aluminium 

·  Einarmschwinge aus Aluminium 

·  43 mm Showa Big Piston Fork (BPF) Gabel, komplett einstellbar 

·  Sachs-Federbein, komplett einstellbar 

·  Sachs-Lenkungsdämpfer 

Zweizylinder jetzt mit Einarmschwinge.

·  Elektronikpaket mit 6-achsiger Inertial Measurement Unit (6D IMU): Kurven-ABS EVO; Ducati Traction Control (DTC) EVO 2; Ducati Wheelie Control (DWC) EVO; Ducati Quick Shift (DQS) Up/Down EVO 2; Engine Brake Control (EBC) EVO 

·  Fahrmodi Race, Sport, Street 

·  17 Liter-Stahltank

·  4,3 Zoll TFT-Instrument 

·  LED-Hauptscheinwerfer mit Daytime Running Light  

·  Brembo M4.32 Monoblock-Radialsättel vorne

·  Räder im neuen 5-Speichen-Design 

·  Diablo Rosso Corsa II-Reifen (hinten 180/60) 

·  Vorbereitet für: Lap Timer (DLT) GPS, Data Analyser+ (DDA+) GPS, Multimedia System (DMS) 

Herzflattern hoch 3: Panigale V2, Panigale V4 S, Panigale V4 R.

Fotos: Ducati

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply