25. Konstrukteurs-WM-Titel für Honda

0

Mit dem weiteren Sieg des inzwischen 8-fachen Weltmeisters Marc Marquez beim japanischen GP in Motegi ​​sicherte Honda sich auch als Hersteller zum 25. Mal in der Top-Kategorie die Konstrukteurs-Meisterschaft. Mit insgesamt 10 Rennsiegen, 17 Podestplätzen und 356 Punkten fügt Honda 2019 damit diese Hersteller-Wertung noch der Fahrer-Titelwertung hinzu. Für Honda ist es bereits das 20. Mal, dass die Fahrer- und die Konstrukteurs-Titel in der Königsklasse zusammen erobert werden konnten. Von der legendären Honda RC181 im Jahr 1966 bis zur aktuellen RC213V hat Honda 307 Siege in der Königsklasse auf dem Weg zu insgesamt 25 Konstrukteur-Meistertiteln gesammelt. Der Titel von 2019 ist der siebte für die RC213V und der zwölfte Titel für Honda in der modernen Viertakt-Ära. Zuvor konnten mit der Zweitakt-NSR500 zwischen 1984 und 2001 11 Konstrukteur-Meisterschaften eingeheimst werden. Der erste Hersteller-Titel wurde 1966 dank Jim Redman und Mike Hailwood erobert. 

Heute und 1966: Marc Marquez auf der RC213V und Jim Redman auf der 500er RC181.

Noch etwas Statistik: Seit der Rückkehr in den GP-Sport 1979 hat Honda 58,5% der Konstrukteurs-Titel in der Königsklasse gewonnen. Hinter Honda mit 25 Konstrukteurs-Titeln folgen MV Agusta mit 16 und Yamaha mit 14 Titeln. Über alle GP-Klassen gerechnet hat Honda bereits die stolze Zahl von 70 Hersteller-WM-Titeln gewonnen, 20 mehr als jede andere Marke.  

Fotos: HRC-Honda

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply