Yamaha Motor Collection Hall für Europa

0
Those were the days: Yamahas Motor Collection reicht 50 Jahre zurück.

Yamaha hat am 25. September in Amsterdam die Vorstellung einer »Yamaha Motor Collection Hall« zelebriert, um das Erbe des Unternehmens aus fünf Jahrzehnten in Europa zu bewahren. Wer jetzt gleich planen möchte, all die wunderbaren Zweirad-Schätze in Augenschein zu nehmen, wird um Geduld gebeten. Vorerst ist die Sammlung noch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich; diese soll aber künftig an verschiedenen Standorten in Europa ausgestellt und zu sehen sein. Orte und Daten werden zu einem späteren Zeitpunkt verlautbart.

Auch Sportsfreunde werden bedient, Offroad wie Onroad.

Die Kollektion unterstreicht das Bestreben von Yamahas Europazentrale, die weit zurückreichende Renn- und Modellgeschichte der Marke zu bewahren. Neben den heute als klassisch einzuordnenden käuflichen Motorrädern natürlich auch die der legendären Bikes aus dem Grand Prix-Sport sowie den Offroad-Bereichen.

RD, TZR, FJ, FZR & Co.

Neben Zweitakt-TZ-Klassikern und heute legendären Straßenbikes umfasst die Sammlung auch Spezialitäten wie die YZE750, mit der Stephane Peterhansel 1991 die Dakar gewann oder die YZF-R1, mit der Ben Spies 2009 die Superbike-WM-Krone eroberte. Ebenso Pretiosen wie das siegreiche YZ450F-MX-Bike aus 2006 von Stefan Everts oder Adrien Van Beverens YZ450F-Siegermotorrad des Le Touquet-Strandrennens 2015. Die Kollektion komplettieren Ikonen aus der Vergangenheit; darunter die 1961er Yamaha MF1, die 1969er YL1, die 1968er YAS1, die TX750 oder die XJ650 Turbo.

Stimmgabel-Histo: Von TZ-Ahnen über RD´s bis zur R1.

Bei der Feierlichkeit waren viele Rennsport-Persönlichkeiten der Stimmgabel-Company anwesend, darunter Giacomo Agostini, Christian Sarron, Stephane Peterhansel, Stefan Everts, Niccolo Canepa, Michele Rinaldi, Jacky Vimond, Lin Jarvis, YART-Teamchef Mandy Kainz, ebenso Ferry Brouwer, Yamahas legendärer GP-Mechaniker und spätere Arai-Importeur für Europa. 

Ferry Brouwer schraubte für Phil Read, Chas Mortimer, Jarno Saarinen und etliche mehr, bevor er den Arai-Import für Europa aufbaute.

In einem Grußwort hiess es: »Die europäische Yamaha Motor Collection Hall ist der Erinnerung gewidmet, unserer Rennsport-Historie und allem, was das Herz unserer Kunden höherschlagen lässt.« 

Chrom und Glanz in Hülle und Fülle.

Fotos: Yamaha

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply