Toni Mang zum 70. Geburtstag

0
Egal, in welcher Farbe: gesiegt hat Toni Mang immer.

Der fünffache Motorrad-Weltmeister Anton „Toni“ Mang feiert am 29. September seinen 70. Geburtstag. Der schnelle Bayer gewann 42 Motorrad-WM-Läufe und ist der erfolgreichste Motorradrennfahrer auf Solomaschinen in Deutschland.

Schiebestart: Mit der Krauser Kawasaki KR350 in Hockenheim
Doppelweltmeister in 250er und 350er Klasse war Mang 1981.

Anton Mang feierte 1976 auf dem Nürburgring seinen ersten Grand Prix-Sieg auf einer Morbidelli 125. 1980 errang er auf Kawasaki den ersten WM-Titel in der 250er Kategorie und wurde beim Motorradfinale auf dem Nürburgring Vizeweltmeister im Kampf gegen Jon Ekerold im Rennen der 350er Klasse.

Als die Königsklasse noch nicht MotoGP hiess: Mang auf Suzuki 500, Silverstone-GP 1983.
Toni Mang, Honda NSR 250, WM 1988: Die letzte Saison mit der Nr. 1.

Ein Jahr später 1981 gelang ihm auf Kawasaki die Doppelweltmeisterschaft in den Klassen 250 und 350 ccm. 1982 wurde Toni Mang erneut auf Kawasaki Weltmeister in der 350 ccm Kategorie. Mit 38 Jahren gelang ihm 1987 sein fünfter WM-Titel auf Honda NSR250 in der Viertelliterkategorie.

Toni Mangs Team 1987: mit damaliger Gattin Colette und dem Betreuer-Trio Dave Peterson, Helmut Diehl und Lukas Schmidt
GP Hockenheim 1987 – 250er GP-Podest Jacques Cornu/Mang/Reinhold Roth.

Vor zwei Jahren drehte Anton Mang bei den Hockenheim Classics auf dem Hockenheimring nochmals auf der 350er Kawa einige Runden; das war sein Geburtstagsgeschenk für Sepp Schlögl zu dessen 70. Geburtstag, was zur Folge hatte, dass der Sepp die 350er, die bei ihm zu Hause in Inning am Ammersee in der Werkstatt seit dem letzten GP 1982 stand, rundum restaurieren durfte. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute zum Geburtstag, lieber Toni. 

Nochmal Hockenheim 1987: Ehrenrunde, flankiert von Walter Röhrl.
Toni vor zwei Jahren in Hockenheim mit der von Sepp Schlögl (im Hintergrund) revitalisierten 350er KR.

Text: Michael Sonnick aka Sonic Sun

Fotos: Buenos Dias, Michael Sonnick

About Author

Michael Sonnick

Leave A Reply