Zum Tod von Peter Fonda

0

2010 starb Dennis Hopper, jetzt ist auch Peter Fonda nicht mehr, der gestern im Alter von 79 Jahren in seinem Haus in Los Angeles die Augen für immer schloss. Ihr Kino-Epos Easy Rider, der Motorrad-Kultfilm schlechthin seit 1969, wird als zelluloid-digitales Denkmal ewig in Erinnerung bleiben, dank schwelgerischer Fahrbilder durch imposante Landschaften und unterlegt mit grandioser Rockmusik. Nicht umsonst löst »Born to be wild« bei Millionen Enthusiasten Gänsehaut aus, egal welche Sorte Motorrad sie fahren. Als rebellischer Road Movie war Easy Rider epochal und stilbildend, bei dem trotz unversöhnlicher Gesellschaftskritik der Glauben an Freiheit und Abenteuer aufrecht erhalten wurde.

Born to be wild for ever: Die Eisen von Dennis/Billy und Wyatt/Peter in Milwaukees Museum.

Die Eisen aus Easy Rider zählen zu den berühmtesten der Welt: Der Langgabel-Chopper mit dem US-Flaggen-Tank von »Captain America« Wyatt, und das rotgelbe Breitlenker-Teil von Billy. Die Originale, es existierten jeweils zwei, wurden bei den Filmarbeiten zerstört oder verschwanden. Die hier gezeigten Replicas stehen heute im Harley-Davidson Museum in Milwaukee und wurden von Bike-Builder James Beck nachgebaut, der auf über 300 beim Dreh angefertigte Fotos des Otis-Chandler-Vintage-Museums zurückgreifen konnte.

Was Easy Rider für die Motorradkultur allgemein weltweit ausgelöst hat, ist schlicht unermesslich. Zur wirtschaftlichen Auswirkung des Films auf die Motorrad-Industrie ist bei Wikipedia festgehalten: »Durch Easy Rider wurde Harley-Davidson indirekt vor dem Ruin gerettet, obwohl im Film nur 15–20 Jahre alte, radikal umgebaute Auslaufmodelle zu sehen waren und die Firma erst Jahre später zögerlich damit anfing, von Umbauten inspirierte Modelle schon ab Werk anzubieten. In der Folgezeit hatte fast jeder Motorrad-Hersteller einen durch Easy Rider inspirierten Chopper oder Cruiser im Programm.«

In einer Mitteilung der Familie Fonda heisst es zu Peters Ableben: »In one of the saddest moments of our lives, we are not able to find the appropriate words to express the pain in our hearts. … And, while we mourn the loss of this sweet and gracious man, we also wish for all to celebrate his indomitable spirit and love of life. In honor of Peter, please raise a glass to freedom.«

Ride easy, RIP, Peter Fonda

Foto: HD

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply