Zarco/KTM: Trennung Ende 2019

0
Zarco zuletzt in Brünn als Dritter nach dem Training.

Johann Zarco und Red Bull KTM beenden zum Ende der laufenden Saison die Zusammenarbeit. Der zweifache Moto2-Weltmeister kam für 2019 an Bord der Orangen, der Zweijahresvertrag wird nun vorzeitig aufgelöst. Der Franzose wird die restlichen 8 MotoGP-Rennen diese Saison noch mit der KTM RC16 absolvieren, 2020 dann nicht mehr. 

Sehr schade, dass Zarco, der bei Tech3-Yamaha mit der Satelliten-Yamaha wie eine Lichtgestalt aufgeigte und als einer der schnellsten Wesen dieses Planeten zu den Österreichern wechselte,  mit dem GP-Bike aus Mattighofen nicht jene Wunderdinge im Grenzbereich anstellen konnte, die sich alle versprochen hatten. 

Noch 8 Mal abfahren in dieser Saison , dann ist vorzeitig Schluss.

Die Media-Mitteilung von KTM heute morgen im Wortlaut:

»Johann Zarco and Red Bull KTM will not complete the second season of a two-year agreement together in 2020. The former Moto2 World Champion and the factory team have mutually decided to end his stint in orange at the end of the 2019 campaign.«

Zarco: Keine Wunderdinge im Grenzbereich.

»The 29 year old joined KTM towards the end of 2018 after his second term in MotoGP and for his first with full-factory support. Zarco tried to adapt his riding style to the KTM RC16 and the team tried relentlessly to mould the #5 machine to the Frenchman’s wishes and requirements while teammate Pol Espargaro made regular Q2 qualification appearances and persistently vied for top ten positions.«

»Ultimately both Johann and the team decided not to proceed with their joint project for 2020 and will now focus on giving the maximum for the final eight rounds and remaining months of MotoGP 2019.«

Fotos: KTM/P. Platzer und T. Börner

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply