Indian Scout Rhön-Racer

0
Gecleant; Rhön-Racer auf Indian Scout-Basis.

Bei den Indian-Modellen steht die beliebte Scout an der Spitze der Umbau-Hitparade. Eine von vielen inspirierten Möglichkeiten zeigt der »Rhön Racer« auf, den Händler Axel Wieden aus Flieden (bei Fulda) mit seiner Firma Rhönmotor umgesetzt hat.

Café Sport-Schale von Burly´s Brand.

Mehrere Teile fallen an dem Café Cruiser besonders ins Auge. Die Auspuffanlage von Dr. Jekill & Mr.Hyde, eine lenkerfeste Café Sport-Verkleidung von Burly Brand’s und das dazu passende Heckteil, handgefertigt vom Metallspezialisten Jochen Lehman, besser bekannt unter dem Künstlernamen »Blechfee«. Die cleane Optik wurde außerdem erreicht durch den Austausch etlicher Serienparts gegen jene aus dem Custom Chrome Europe Katalog #48, ein telefonbuchschwerer Print-Schinken, der eine beachtliche Auswahl an Spezial- und Umbauteilen für US-Eisen enthält. 

Teile aus dem BOAR-Programm von Custom Chrome Europe helfen beim Customisieren.

Die meisten Teile passen auch an andere Indian-Modelle (Scout, Sixty, Bobber). Mit cleaner Optik und bester Verarbeitung vervollständigt der Rhön-Racer die Reihe der BOAR-Bikes von CCE, was für »Bolt On And Ride«-Bikes steht, ein Umbauteile-Programm für ausgesuchte Modelle, dass sich Stück für Stück mühelos anschrauben bzw. gegen Originalteile austauschen lässt und sich als Anregung für Fahrer amerikanischer Big-Twins zur Individualisierung versteht.

Info-Link zu Custom Chrome Europe

Info Link zu Rhönmotor

Fotos: CCE/Rhönmotor 

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply