Panigale V4 zum 916er Jubiläum

0
Panigale V4 25° Anniversario 916, Carl Fogarty.

Vor 25 Jahren debütierte die Ducati 916. Die supersportliche Desmo-Ikone von Design-Genie Massimo Tamburini begeisterte Enthusiasten rund um den Erdball. Die 916 war stilvoll, elegant, leicht, technologisch innovativ und fand als tragende Säule der Bologneser Marke in den Modellen 996 und 998 ihre Fortsetzung.

# 1, von links.

Zum Jubiläum präsentiert Ducati nun die „Panigale V4 25° Anniversario 916“. In limitierter Auflage werden 500 Stück gebaut, ausgestattet mit einer originellen Lackierung, feinen Rennsport-Komponenten und weiteren erlesenen Details.

Mechanisch basiert das Sondermodell auf der Panigale V4 S. Speziell sind der Frontrahmen von Ducati Corse (wie bei den WM-Bikes), geschmiedete Magnesiumfelgen, Akrapovic Auspuffanlage und etliche Teile aus dem Ducati Performance-Aufhübsch-Programm.

Die offizielle Vorstellung fand am Freitagabend in Pebble Beach, Kalifornien, statt. Die „Panigale V4 25° Anniversario 916“ wurde in Anwesenheit von Carl Fogarty enthüllt. „King Carl“ dominierte die Superbike-Weltmeisterschaft in den 90er Jahren auf Ducati und erkämpfte mit der Marke vier WM-Titel. Insgesamt heimste Ducati mit der bezaubernden V2-Primadonna 120 Superbike-WM-Siege, 6 Fahrer- und 8 Konstrukteurs-WM-Titel ein.

# 1 von der Schokoladenseite, von rechts.

Während der Superbike-WM-Rennen in Laguna Seca am Wochenende wird das Team von Aruba.it Racing-Ducati der 916 huldigen und die Rennmotorräder von Alvaro Bautista und Chaz Davies in einer Sonderlackierung, angelehnt an die des Sondermodells, an den Start bringen.

Die „Panigale V4 25° Anniversario 916“ wird im Oktober zu den Ducati-Händlern rollen und um 41.900 Euro kosten.

Carl am Quirl.
Duett..
Red Racers 1994.

Fotos: Ducati

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply