Deus Yamaha Swank Rally 700

0
Kernig-rustikal auf der Offroad-Schiene: Deus Yamaha Swank Rally 700.

Yamaha und die Customising Company Deus kooperieren seit 2013, heraus kamen dabei Yart Built Custom-Kreationen wie die SR400 Lightning, die XJR1300 Eau Rouge oder die XV950 D-Side. Nun gibt es wieder ein neues Deus-Objekt, die Swank Rally 700, die kernig-rustikal auf der Offroad-Schiene fährt und auf der XSR700 basiert.

Swank Rally: Stimmgabel-Erdferkel unter sich.

Die Liste der Umbau-Zutaten: Gabel von der Super Ténéré 1200, kombiniert mit 19 Zoll-Vorderrad, langhubigem Setup, Kineo-Speichenrädern und Metzeler Karoo-Gummis. Getreu der hauseigenen Custom-Tradition wurde der Tank aus Aluminium selbst gedengelt, auch die Sitzbank und der Aluminium-Motorschutz sind individuell hergestellt. Die Acerbis Kunststoff-Kotflügel und Handschützer sind mit eigens angefertigten Alumnium-Halterungen befestigt. Die 2-in1-Auspuffanlage mit originalen Krümmern komplettiert ein knackiger Slipon-Dämpfer von SC-Project. 

Vorne hochauf mit langer Ténéré-Forke.

Erstmals öffentlich hergezeigt wurde die Deus Swank Rally 700 beim Reunion Event in Monza, weitere Auftritte erfolgten bei der Sardinia Swank Rally sowie dem Kult-Event »Wheels & Waves.« Bei der von Ex-Dakar-Pilot Renato Zocchi 1984 ins Leben gerufenen Sardinien Rally gibt nämlich extra eine eigene Klasse für Vintage-Bikes.

Passende Kombi: Landy mit XT

Die Deus Swank Rally 700 bietet einen Mix aus Yamaha’s Faster Sons-Denken, Deus Custom-Kunsthandwerk und praxisgerechter XSR-Fahrbarkeit. Zusätzlich ausgeschmückt wurde die Präsentation vor Ort mit einer liebevoll präparierten XT500 auf einem 1958er Serie 2 Land Rover. Beide Exponate waren in typischem Yamaha-Gelb lackiert. Wenn es um Fashion und stilvollen Auftritt geht, ist Deus immer ganz vorne mit von der Partie. Deswegen erfolgte auch noch eine Zwischenstation beim Event »Pitti 2019« in Italien, das sich wachsender Beliebtheit erfreut.

Yup! In dust we trust.

Fotos: Yamaha

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply