Werks-Honda für 8H Suzuka 2019

0

Werks-Klinge im Energy-Drink-Kleid: Fireblade Honda CBR1000RRW.

Honda hat heute (Montag, 24.6.) das Outfit der CBR1000RRW Fireblade vorgestellt, mit der das Red Bull Honda Team beim Coca Cola 8 H Rennen in Suzuka am 28. Juli 2019 teilnimmt. Als Fahrer wurden bereits vor wenigen Tagen Takumi Takahashi, Ryuichi Kiyonari und Stefan Bradl offiziell verkündet. Die offizielle Werks-Fireblade aus der HRC-Giftküche basiert auf der CBR1000RR SP2 Fireblade. Suzuka ist das Finale der jahresübergreifenden Langstrecken-WM 2018/2019 und für alle japanischen Werke eine Prestige-Angelegenheit erster Klasse. Die Flügel-Company will natürlich verhindern, dass Yamaha zum 5. Mal in Folge einen Sieg auf der Honda-eigenen Piste feiert.

 

Für Stefan Bradl war bereits einmal ein Suzuka-8H Einsatz für Honda geplant, kam dann aber nicht zustande. 2019 wird also der erste 8H-Renneinsatz für den Bayern. Einen deutschen Sieger beim Langstrecken-Klassiker in Japan, der seine 42. Auflage erlebt,  gab es bereits einmal: Martin Wimmer siegte 1987 zusammen mit Tadahiko Taira, auf der Shiseido Tech21 Yamaha.

Fotos: HRC Honda

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply