Suzuka 8H Factory-R1: Shiseido Tech21-Look

0

 

In diesem Lackkleid wollen Nakasuga/Lowes/van der Mark den fünften R1-Sieg in Folge einfahren.

Beim 8-Stunden-Rennen in Suzuka am 28. Juli 2019 wird das offizielle Yamaha Factory Team mit der Startnummer 21 erneut mit Katsuyuki Nakasuga, Alex Lowes und Michael van der Mark an den Start gehen. Das Trio stellte letztes  Jahr den insgesamt vierten Sieg in Folge beim japanischen Langstreckenklassiker sicher. Dieses Jahr wird der fünfte Sieg in Folge angestrebt.

Die YZF-R1 des Factory Teams wird eine ähnliche Lackierung in Hellblau-Lila tragen wie das einstige »Shiseido Tech21 Racing Team«. Damit soll auf den Ursprung der Startnummer 21 als auch auf das 21-jährige Bestehen des YZF-R1-Baureihe verwiesen werden. 1985 trat Yamaha erstmals beim Suzuka 8H mit dem »Shiseido Tech21 Racing Team« (mit Kenny Roberts und Tadahiko Taira) an, 1987 gewannen in diesem Livrée dann Martin Wimmer/Kevin Magee und 1990 Eddie Lawson/Tadahiko Taira.

750er Werks-Yamaha (OW89): Damit gelang Wimmer/Magee 1987 der erste Suzuka 8H-Sieg .

Kurios: Gleichzeitig weist Yamaha darauf hin, dass dies ausdrücklich nicht bedeutet, dass die Shiseido Company die bisher in Japan vertriebene Männerkosmetik-Linie „Shiseido Tech21“ neu auf den Markt bringen oder weiter verkaufen wird.

Das offizielle Yamaha Factory Team startet nur in Suzuka, nicht bei den übrigen Läufen zur Langstrecken-WM. Das werksunterstützte YART-Team, dass die ganze Serie bestreitet, ist in Suzuka ebenfalls am Start, mit der Besatzung Broc Parkes, Marvin Fritz und Niccolò Canepa, die zuletzt am Slovakia-Ring das 8H-Rennen gewonnen haben und derzeit den 4. Rang in der WM-Punktetabelle belegen.

In den letzten vier Jahren siegten für das Yamaha Factory Team bei den 8H Suzuka:

2015:  Katsuyuki Nakasuga, Pol Espargaró, Bradley Smith

2016: Katsuyuki Nakasuga, Pol Espargaró, Alex Lowes

2017: Katsuyuki Nakasuga, Alex Lowes, Michael van der Mark

2018: Katsuyuki Nakasuga, Alex Lowes, Michael van der Mark

Fotos: Yamaha

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply