Jerez-GP Ehrung: Dani Pedrosa-Kurve

0

Turn 6 in Jerez: Eine Kurve für den kleinen Samurai.

Am Freitag vor dem Jerez-GP wurde Turn 6 offiziell zu Ehren von Dani Pedrosa umbenannt. Statt »Dry Sack« heisst die enge Rechts nach der langen Geraden nun »Dani Pedrosa Corner«. Eine schöne Geste für den »Kleinen Samurai«, die die Spanier da pflegen; bisher wurden in Jerez Kurven benannt nach Angel Nieto, Sito Pons, Jorge Martinez, Alex Crivillé und Jorge Lorenzo.

Dani Pedrosa: »It’s very special, since the first days I came to this track when I was starting in GPs I already knew some Spanish names were here at this track like Nieto, Aspar, Criville and Pons, and to join them is unbelievable because it’s a very special track for me and a special track for the Championship as well. Here is where the crowd is closest, where you can feel all tthe spectators and it’s amazing to share the category with all those guys. I like this track so much and I’ve been fast here, so I’m just very pleased and I want to thank the track.«

Noch ein paar bunte Impressionen aus Jerez aus den Trainings:

Fabio Quartararo überrraschte alle: Erste Pole nach der Quali, vor Teamgefährte Morbidelli und Marc Marquez.

JL & MM.

Safety first.

Petruxx: Nase vorne in den freien Trainings.

Ordentlich was los in Jerez.

Spätbremser MM.

Zarco.

Franco Morbidelli startet am Sonntag aus der ersten Reihe von Platz 2.

Eher duster: Jorge Lorenzo rutschte im Quali-Training aus.

Tolle Piste in Jerez.

Fotos: MotoGP, Ducati, Red Bull Content Pool/Gold & Goose und David Agüero, Petronas Yamaha.

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply