Jetzt bestellbar: Harley LiveWire

0

Wer 32.995 Euro übrig hat und bei einem der dafür ausgesuchten HD-Dealer eine elektrisch angetriebene Harley Davidson LiveWire ordern möchte, kann dies ab sofort in die Tat umsetzen, denn die Vororderphase wurde heute eröffnet. Die Ausliefer­ung soll dann im Herbst 2019 starten. „Wir freuen uns mitteilen zu können, dass wir jetzt Reservierungen für die LiveWire entgegennehmen“, verkündet dazu International Marketing Director Steve Lambert. „Wir haben ein ausgesprochen reges Interesse an diesem Motorrad registriert. Viele Kunden wollen zu den Ersten zählen, die damit unterwegs sein werden. Im Herbst werden sie ihre Maschine erhalten. Wir sind zuversichtlich, was die Zukunft dieser Maschine anbelangt, und sind gespannt zu erleben, wie die LiveWire den Markt für zweirädrige Elektrofahrzeuge mitgestalten wird.“

Im Herbst soll die Auslieferung der LiveWire beginnen, für den der jetzt ordert.

Die LiveWire wartet mit einem leistungsstarken elektrischen Antrieb auf. Der Antriebsstrang namens H-D Revelation bietet ein hohes Drehmoment von der ersten Radumdrehung an und die einfache Bedienung ermöglicht dem Fahrer den Genuss dynamischer Bewegung und beeindruckender Beschleunigung. Die LiveWire beschleunigt in 3 Sekunden von 0 auf 60 mph (96,56 km/h) und wartet mit einem Durchzug von 60 mph (96,56 km/h) auf 80 mph (128,75 km/h) in 1,9 Sekunden auf. Die Batterie ermöglicht eine Reichweite von 140 Meilen (225 km) in der Stadt oder 88 Meilen (142 km) im kombinierten Stop-and-go-Highway-Zyklus.

Das Fahrwerk aus Leichtmetallrahmen und Showa-Federelementen soll auf agiles Handling ausgelegt sein. Um eine Bremsleistung mit klarem Druckpunkt zu gewährleisten, ist die LiveWire mit Brembo Monoblock-Frontbremssätteln ausgerüstet. Darüber hinaus ist die E-Harley mit einem Electronic Chassis Control (ECC) System ausgestattet, das ein Kurven-ABS, eine Traktionskontrolle und die Launch Control nutzt, um die Bremskräfte an Vorder- und Hinterrad sowie das Drehmoment am Hinterrad aufeinander abzustimmen. Die Elekronik verfügt über die jüngste Sechsachsenbewegungs- (IMU) und ABS-Sensorik.

Reichweite zwischen 142 und 225 km.

Der Ladevorgang kann mit einem integrierten Level-1-Charger erfolgen, der über ein unter dem Sitz untergebrachtes Netzkabel an eine Haushaltssteckdose angeschlossen wird. In diesem Modus nimmt der Akku in einer Stunde Strom für rund 13 Meilen (21 km) auf. Damit kann die LiveWire also nachts vollständig geladen werden. Alternativ wird die Maschine über einen CCS2-IEC-Typ-2-Ladestecker (USA: SAE-J1772-Stecker) geladen (Level-2-, Level-3- oder DC-Fast-Charge (DCFC)-Ladevorgänge).

Bei allen Harley-Davidson Händlern, die die LiveWire verkaufen, werden die Kunden eine öffentlich zugängliche Fast-Charge-Station vorfinden. Mittels einer Level-3-Schnellladung wird in einer Stunde Strom für 192 Meilen (309 km) aufgenommen. So kann der Akku in nur 40 Minuten von 0 auf 80 Prozent beziehungsweise in 60 Minuten von 0 auf 100 Prozent befüllt werden.

 

Die LiveWire ist mit H-D Connect ausgestattet, das über das Mobilfunknetz im LTE-Standard Konnektivität und Cloud-Services mittels einer Harley-Davidson App bietet. H-D Connect sammelt Fahrzeugdaten und überträgt sie an die App, um dem Fahrer diverse Informationen zur Verfügung zu stellen – selbst wenn sich das Motorrad nicht in seiner Nähe befindet. Das System zeigt auch den Standort der geparkten LiveWire an. Sollten Unbefugte am Bike herumfingern oder es bewegen, erhält der Fahrer einen entsprechenden Hinweis.

Die unverbindliche Preisempfehlung für die LiveWire beträgt in Deutschland 32.995 Euro und in Österreich 33.390 Euro.

Fotos: HD

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply