Aprilia All Stars-Event in Mugello

0

GP-Racer-Parade mit der Aprilia X RSV4 und  Andrea Locatelli, Max Biaggi, Loris Capirossi, Manuel Poggiali, Andrea Iannone und Alex Gramigni (von links).

Aprilia rief zu einem großen Frühjahrsevent in Mugello und über 10.000 Fans pilgerten letzten Samstag in die Toskana zu der Veranstaltung »Aprilia All Stars«, die sich am besten als enthusiastisches Vollgasfest umschreiben lässt. Das Aprilia Gresini MotoGP-Team mit Andrea Iannone, Aleix Espargaro und Testfahrer Bradley Smith stellten die brandneue, 217 PS starke Aprilia RSV4 1100 Factory vor und dazu noch eine speziell präparierte X-Version (mit 225 PS und 165 kg), um den 10. Geburtstag der RSV4 würdig zu begehen.

Museumsstücke: Gloreiche  Vergangenheit in der Boxengasse.

Viele namhafte Rennfahrer waren vor Ort: Max Biaggi, Loris Capirossi, Manuel Poggiali, Alex Gramigni, Roberto Locatelli und etliche mehr. Es gab Test- und Ausfahrten mit Straßenmodellen für die Zuschauer, Präsentationen mit ehemaligen und aktuellen Aprilia-Rennmaschinen in der Boxengasse, etliche Merchandising-Stände, Attraktionen und kurzweilige Unterhaltung für alle. Max Biaggi drehte eine Paraderunde seiner 1995er RS 250-WM-Zweitaktmaschine. Es gab ein spektakuläres SR150-Roller-Rennen mit Racern und VIP´s, dass Manuel Poggiali im Finale gewann. Es gab Musik mit DJ Ringo, Spiele und Entertainment der Be-a-Racer-Community, dazu Stände von Sky, Diadora, Gulf & Co und am Ende eine spektakuläre Parade mit Aprilia-Bikes über die Rennstrecke. Die erste Aprilia All Stars-Ausgabe war auf jeden Fall ein tolles Fest für alle Enthusiasten, die dem Ruf der Marke aus Noale gefolgt waren.

Ordentlich Trubel beim Aprilia All Stars-Event in Mugello.

Max Biaggi führt die aufgepumpte X-RSV4 aus.

Fotos: Gresini Aprilia Racing

 

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply