Wüste Wheelies in den Dünen: Jorge Lorenzo

0

Repsol Honda-Pilot Jorge Lorenzo liess sich vor dem Katar-GP vom dreifachen Dakar-Sieger Nasser Al-Attiyah in einem kraftstrotzenden Eigenbau-Buggy durch die Sanddünen in der Nähe der Hauptstadt Doha kutschieren, wobei das Vehikel mehr auf zwei statt vier Rädern vorwärts stürmte. Das Video dazu ist cool und kinoreif inspiriert, also typisch Red Bull und grundsätzlich ebenso aufwändig wie spektakulär und klasse gemacht.

Nasser Al-Attiyah und Jorge Lorenzo beim Dune Bashing in Katar.

Jorge Lorenzo: »Es war lustig, interessant, crazy und aufregend zugleich. Ich hätte nicht gedacht, dass es möglich ist, Wheelies mit einem Auto zu machen!«

Wüstenrallye-Rennfahrer Nasser Al-Attiyah, der 2012 in London beim Tontauben-Schießen auch eine olympische Bronzemedaille gewann: »Es ist schon bemerkenswert, dass ein Motorrad-Weltklassepilot, der es gewohnt ist im dünnen Leder mit 340 km/h über die Piste zu brausen, so beeindruckt auf ein paar coole Wheelies reagiert. Das erinnert mich an eine Mitfahrt auf einem MotoGP-Zweisitzer in Losail, die ich mitgemacht habe; dabei geriet ich genauso aus meiner Komfortzone wie Jorge heute.«

Auch luftig, aber ohne Airbag: JL im wüstentauglichen Outfit.

Video von Red Bull Content Pool via Youtube

Fotos: Akl Yazbeck/Red Bull Content Pool

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply