Neu von Pirelli: Angel GT II

0

Der Angel GT II sollte auf allen Bikes im Tourensport-Segment eine gute Figur abgeben.

Pirelli offeriert im Sport-Touring-Segment mit dem neuen Angel GT II den Nachfolger des Angel GT. Ziel der Evolution waren hohe Laufleistung, sportliches Handling und bester Gripp, in Kombination mit einem hervorragenden Fahrverhalten bei Nässe, damit der Reifen dem Fahrer maximales Vertrauen und Sicherheit bieten kann.

Bemerkenswert ist, dass die Karkasskonstruktion aus dem Supersport-Segment abgeleitet wurde. Diese wurde laut Pirelli mit innovativen Silica-Mischungen sowie einem Laufflächenprofil kombiniert, das viele Elemente von den Intermediate-Rennreifen aus der Superbike-WM übernimmt.  In der Summe will die italienischen Pneu-Company mit dem Angel GT II einen Reifen geschaffen haben, der einen neuen Benchmark in Sachen Performance darstellt und hervorragend mit elektronischen Fahrhilfen zusammen arbeitet

Intermediate-inspiriert: Markantes Profilbild, vorne noch etwas mehr als hinten.

Der Begriff „Gran Turismo“ steht für sicheres und angenehmes Reisen über große Entfernungen sowie mit hoher Durchschnittsgeschwindigkeit – mit einem Maximum an Fahrspass. Der Angel GT II soll überzeugen:

– Tourenfahrer auf mittleren bis langen Distanzen, allein oder mit Sozius und Gepäck, auf Sport-Tourern wie moderne Crossover-Bikes, die hohe Laufleistung, Stabilität bei maximaler Zuladung, Komfort durch gute Dämpfungseigenschaften sowie beste Sicherheit und viel Vertrauen auch bei Nässe wünschen.

– Allroundfahrer, dieihre Motorräder das ganze Jahr als Pendler- oder Stadtfahrzeug nutzen, ergänzt durch Landstraßenausflüge auf kurzen oder mittleren Distanzen, die Supersportler, Naked-Bikes, Sport-Tourer oder Crossover-Motorräder bewegen, die nach Kontrolle und Gripp beim Bremsen in allen Bedingungen, speziell auch bei Nässe, sowie einfaches Handling bei niedrigen Geschwindigkeiten verlangen.

– Freizeitfahrer, die überwiegend Supersportler und die neueste Generation von Crossover-Bikes für kurze Wochenendausfahrten nutzen und denen sportliches Handling, viel Gripp bei gleichzeitig  hoher Laufleistung, Performance bei Nässe sowie Vielseitigkeit bei unterschiedlicher Zuladung wichtig sind.

Ob Touren-, Allround-, Freizeitfahrer: Der neue Angel GT II soll allen zusagen.

Mit dem Angel GT II will Pirelli den Marktanteil im Sport-Touring-Segment weiter ausbauen, deswegen wurde die bekannte Sportlichkeit der Vorgängers mit einer verbesserten Lebensdauer und höchster Zuverlässigkeit in allen Fahrsituationen nochmals weiter optimiert. Der neue Gummi ist ab Februar 2019 in den nachfolgenden Dimensionen erhältlich. In Kürze werden Freigaben bereits für viele wichtige Motorräder verfügbar sein.

VORNE HINTEN
 120/60ZR17 M/C TL (55W)  150/70ZR17 M/C TL (69W)
 120/70ZR17 M/C TL (58W)  160/60ZR17 M/C TL (69W)
 120/70ZR17 M/C TL (58W) (A)  170/60R17 M/C TL 72V
 120/70R19 M/C TL 60V  170/60ZR17 M/C TL (72W)
 180/55ZR17 M/C TL (73W)
 180/55ZR17 M/C TL (73W) (A)
 190/50ZR17 M/C TL (73W)
 190/50ZR17 M/C TL (73W) (A)
 190/55ZR17 M/C TL (75W)
 190/55ZR17 M/C TL (75W) (A)

(A) Version mit geänderter Karkasse für schwere Motorräder

Fotos: Pirelli

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply