Honda Racing Thanks Day 2018 in Motegi

0

Honda Präsident-Takahiro Hachigo mit seinen schnellsten Mitarbeitern vor stattlicher Zuschauermenge.

Honda veranstaltet alljährlich in Motegi den »Racing Thanks Day« mit etlichen Fahrern aus der Zwei- und Vierradszene, die in der Saison sportlich für die Flügelmarke unterwegs waren, um Titel, Siege, Ruhm und Lorbeeren einzufahren. Bei der Gelegenheit werden nicht nur Demo- und Funrennen ausgetragen, auch zahlreiche Exponate aus dem Collection-Hall-Museum werden angeheizt. Der Bilderbogen vermittelt einen Eindruck des Events. MotoGP-Champion Marc Marquez war wegen seiner Schulter-OP ausnahmsweise nicht vor Ort, schickte aber eine Video Botschaft.

Bitte alle mal aufstellen, aber ordentlich.

Pedrosa im Super Cub-Rennen.

Monoposto-Sportwagen-Demo.

Autogramm-Stunde mit Takaaki Nakagami und RC213V-S

Takumi Takahashi, Honda´s No. 1 in der Japanischen Superbike-Championship auf CBR1000RR Fireblade.

Pedrosa beim Gokart-Racing.

Mit diesen Hutschachteln geht´s beim N-One-Cup rund.

Trial-Multichamp Toni Bou beim Showkraxeln.

Auch MotoGP-Nationalheld Nakagami durfte die Cup-Power geniessen.

Die N-One Owners Cup Familie: Die haben schöne Flaggen in Japan.

Freddie Foray, Endurance-Champ auf RC213V-S.

Farbenfroher NSX.

Im Honda RA301 sitzt Jenson Button, im McLaren MP4/6 Takuma Sato.

Pedrosa sagte bye-bye.

Finale Parade fast schon zur Geisterstunde.

Familienfoto für Tage- und Souvenirbücher.

Fotos: Honda

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply