ADAC Junior Cup powered by KTM 2017

0
16_tt_adac_jc_rennen1666

ADAC Junior Cup powered by KTM: Die Nachwuchs-Rennschule der Nation. Foto: ADAC Motorsport

Die Nachwuchsserie der Nation startet 2017 bereits ins 25. Jahr. Im ADAC Junior Cup powered by KTM finden alle Wertungsläufe im Rahmen namhafter Rennserien in Deutschland und im Ausland statt. Die Saison beginnt mit einem Einführungslehrgang über vier Tage in Italien. Auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli erlernen die Teilnehmer vom 8. bis 11. April 2017 erste Fähigkeiten rund um und auf dem Motorrad, um ordentlich auf die Saison gerüstet zu sein.

img_6403

Vorstart, geht gleich los: Die Vorfreude unterm Helm sieht man hier nicht. Foto: Buenos Dias.

Die Jubiläumssaison beginnt vom 28. bis 30. April im Rahmen der Superbike-WM im niederländischen Assen. Am 19. bis 21. Mai folgt die Langstrecken-WM in Oschersleben, dort gehen zwei Rennläufe für die Junior-Cuppies über die Bühne.

Link: Die Technik des KTM RC390-Cuprenners beleuchtet hat der Gasgriffsalat hier.

img_6371

Bike, Equipment und ein paar helfende Hände: Mehr braucht es nicht im Junior-Cup. Foto: Buenos Dias

Im Sommer folgen drei Höhepunkte nacheinander: Zuerst im Rahmen des Deutschland Grand Prix auf dem Sachsenring (30. Juni bis 2. Juli), danach zieht der Junior-Cup-Tross im Windschatten der Weltelite gleich weiter nach Brünn zum Tschechien-GP vom 4. bis 6. August. Nächste Station ist dann der Österreich-GP vom 11. bis 13. August auf dem Red Bull-Ring. Das Finale 2017 steigt im Rahmen der britischen Superbike-Serie BSB. Dafür kehren vom 29. September bis 1. Oktober die Nachwuchspiloten ins niederländische Assen zurück, um auf dem GP-Kurs ihren Meister zu küren.

img_4595

Cup-Ambiente: keep smiling. Foto: Buenos Dias.

Erfolgreiches Konzept

ktm-rc-390-my-2016-stripp-bike

KTM RC390 Cup. Foto: KTM

Die ADAC-Junior-Cup-Fahrer im Alter von 13 bis 21-Jahren gehen auch 2017 auf der RC 390 Cup an den Start, die sich seit drei Jahren als kostengünstiges, zuverlässiges und ideales Einsteigermotorrad bewährt hat. Die Startgebühr für die Saison beträgt 2.600 Euro. Darin enthalten sind neben dem Intro-Lehrgang alle Nenngelder zu den geplanten Veranstaltungen sowie die Orga-Betreuung während der Saison zuzüglich Helm, Schmiermittelpaket, Teamkleidung und manches mehr. Eine neue KTM RC390 plus das Cup-Teilepaket schlägt mit rund 7.200 Euro zu Buche. Gebrauchte Bikes dürfen allerdings auch eingesetzt werden.

Wer sich durchklickt in den Info & FAQ-Bereich auf der Junior-Cup-Website (Link), erfährt dort von Cup-Organisator Ernst Bernecker, dass die Gesamtkosten für eine Saison mit einem neuen Bike und allem Drum und Dran mit rund 19.000 Euro anzusetzen sind, wobei Kalkulationen im Rennsport naturgemäß immer schwierig sind; ein paar Stürze und alles wird über den Haufen geworfen. Dennoch gilt: Wer die Eltern, Oma, Opa und sein komplettes Umfeld überredet und noch ein paar gutherzige Gönner mit Spendierhosen auftreibt, der kann auch als Jugendlicher den Traum von der Rennfahrerkarriere in Angriff nehmen.

ADAC Junior Cup Oschersleben 2014 Foto. Buenos Dias/G. Rudolph

Heftig kann´s auch werden, manchmal. Tulovic/Meggle in Oschersleben 2014. Foto: Buenos Dias

Der ADAC Junior Cup wurde 1993 ins Leben gerufen. Ziel war und ist es unverändert, Talenten eine aus allen Blickwinkeln geeignete Klasse zum Karriereeinstieg anzubieten. Zu Beginn war der Junior Cup eine Multimarken-Serie mit 125er Zweitaktern, später erwies sich die Konzentration auf ein Fabrikat als vorteilhaft. Seit 2014 rüstet KTM die jungen Talente mit der RC390 Cup aus. Das auf knapp 40 PS gedrosselte Viertakt-Bike erreicht rund 180 km/h Spitze. Die Cup-KTM, die sich dank durchzugsstarkem Einzylinder leicht fahren lässt, hat sich in den vergangenen drei Jahren als Renngerät für Einsteiger bewährt.

16_hoh_adac_jc_laczko8959

Mate Laczko, 14 Jahre alt und aus Ungarn, gewann den Junior Cup 2016. Foto: ADAC Motorsport.

ADAC Junior-Cup Termine 2017 (vorläufig) 

08.-11.04.               Misano, ITA, Einführungslehrgang

28.-30.04.              Assen, NL, Superbike-WM

19.-21.05.                Oschersleben, Endurance-WM

30.06.-02.07.         Sachsenring, MotoGP

04.-06.08.              Brünn, CZE, MotoGP

11.-13.08.                Red Bull Ring, AUT, MotoGP

29.09.-01.10.         Assen, NL, British Superbike Championship

 

Info-Link: www.adac.de/juniorcup

16_tt_adac_jc_rennen1929-kopie

Enge Cup-Kiste: Hier wehrt sich Yannick Kruse gegen die Meute. Foto: ADAC Motorsport.

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply