Neu für 2017: Kawasaki Z 650

0
fp4f9308

Nackte Kawasaki Z 650: 68 PS bei 8000 Touren, 187 kg vollgetankt.

Die neue Z 650 erweitert die Supernaked Z-Reihe von Kawasaki. Der 650er Paralleltwin mit reichlich Schmalz im unteren und mittleren Bereich sowie ein neues Fahrwerk ergeben ein schlankes, kompaktes Mittelklassepaket. Die Mischung aus sportlicher Leistung und Alltagsflexibilität soll alle, vom Anfänger bis zum erfahrenen Hasen, überzeugen.

Die Z 650 leistet 68 PS bei 8000 Touren, wiegt 187 kg vollgetankt und verspricht agiles Fahren und problemlose Beherrschbarkeit. Die aufrechte, bequeme Sitzposition eignet sich für ein breites Spektrum an Fahrern und erlaubt ermöglicht leichte Beherrschbarkeit, ohne Popeye-Muskelpakete mitbringen zu müssen. Die Sitzhöhe beträgt nur 790 mm.

120806_broadcast146

Neue Z 650 im Lichterspiel.

Der flüssigkeitsgekühlte DOHC-Paralleltwin mit 8 Ventilen, 649 ccm und Einspritzung liefert gleichmäßige Leistung und gutes Ansprechverhalten – besonders im unteren und mittleren Drehzahlbereich. Der Schalldämpfer ist unter dem Motor angeordnet, die Euro 4-Abgasbestimmungen werden erfüllt. Die 180°-Kurbelwelle treibt eine Ausgleichswelle an. Die Semi-Trockensumpf-Konstruktion reduziert die Bauhöhe. Dank kompakter Abmessungen Größe ist der Motor tief im Rahmen angeordnet, was zu niedrigem Schwerpunkt beiträgt.

 

Eine automatische Leerlaufanhebung in der Warmlaufphase vereinfacht das Starten und stellt sicher, dass der Katalysator schnell seine optimale Temperatur erreicht. Das Casettengetriebe verfügt über eine Assist- und Rutschkupplung, die geringe Handkraft sicher stellt; die Rutschfunktion verhindert ein blockierendes Hinterrad beim Herunterschalten.

120806_broadcast90

Nackter Twin mit schlanker Taille.

Der neue Gitterrohrrahmen wiegt nur 15 kg, Der Motor ist starr und als tragenes Element verschraubt, dafür ist die vordere Sitzhalterung gummigelagert. Die Bananenschwinge wiegt 4,8 Kilo. Vorne führt eine 41mm-Teleskopgabel , hinten eine horizontale Back-Link-Hinterradfederung über Umlenkhebel. Zweikolben-Bremssättel greifen auf 300 mm Doppelscheibenbremsen vorne zu, hinten findet sich eine Einzelscheibe mit 220 mm. Die ABS-Einheit (9.1M) liefert Bosch zu.

 

Der analoge Drehzahlmesser verfügt über eine Ganganzeige in der Mitte und befindet sich über einem Multifunktions-LCD-Bildschirm. Der Drehzahlmesser bietet drei wählbare Anzeigemodi. Dazu gibt es Anzeigen für Kühlmitteltemperatur, Uhrzeit und fürs Spritsparen (Economical Riding Indicator).

120806_broadcast117

Neu gezeichneter Stahlrahmen, Zweizylindermotor aus der ER-6 mit Euro4.

Der Drehzahlmesser agiert auch als Schaltanzeige, die sich zwischen 5.000 und 11.000 Touren in Schritten von 500/min einstellen lässt. Es erfolgt ein Blinken, sobald die vorgegebene Drehzahl erreicht wird. Ausschalten lässt sich das Ganze auch. Der Lenker ist gummigelagert, Kupplungs- und Bremshebel sind 5-fach einstellbar. Die Aluguss-Fußrasten für Fahrer und Mitfahrer sind gummibelegt, um eine Vibrationsweiterleitung durch die Fußrasten zu unterbinden.

120806_broadcast126

Looks like Fun.

Die Liste für optionales Zubehör ist nicht kurz: Soziussitzabdeckung, Seitenkoffer (14 Liter), Topcase (30 Liter), Tanktasche (4 Liter), getönte Windschild, Bordsteckdose, Felgenband, Bügelschloss, Kühlerschutz, Rahmenschützer, Tankschutz und Kniepolster. Farben stehen Weiss/Schwarz, Schwarz und Titan/Schwarz zur Auswahl. Preis der Kawasaki Z 650: 6695,- plus Nebenkosten.

Fotos: Kawasaki, Buenos Dias

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply