Honda Racing Thanks Day 2016

0
01-hrtd161204008h

Volle Hütte: Honda Racing Thanks Day in Motegi.

Wenn in Motegi Motorräder und Autos die Boxengasse füllen, das Fahrerlager prall besetzt ist und 20.000 Zuschauer herbeiströmen, obwohl gar kein Rennen ansteht, ist Honda Racing Thanks Day, mit dem die Company das Rennsportjahr offiziell beschließt und gleichzeitig schöne Erfolge und den Racing Spirit feiert, der alle beflügelt.

Marc Marquez und Dani Pedrosa waren dafür letztes Wochenende in Japan vor Ort, dazu die Formel 1-Cracks Fernando Alonso, Jenson Button, Stoffel Vandoorne, die Trialkünstler Toni Bou, Takahisa Fujinami und Jaime Busto sowie viele Fahrer aus allerlei Honda-Serien und Motorsportprogrammen auf zwei und vier Rädern.

 

Honda hat 2016 die MotoGP-WM mit Marc Marquez, die MX1-GP-Klasse mit Tim Gajser und die Trial-WM mit Toni Bou gewonnen, was in dieser Kombination vorher noch keinem Hersteller gelungen ist. Gajser konnte dem Event nicht beiwohnen, der Slovene musste krankheitsbedingt zu Hause bleiben. Sein Teamkollege, HRC MXGP-Fahrer Evgeny Bobryshev war aber vor Ort.

40-hrtd161204051h

Flagge zeigen und Konfetti-Regen für alle!

Am Freitag trafen sich etliche Fahrer und Honda-People in Tokio im feudalen Cerulean Tower Hotel zum Honda Racing Thanks Dinner, am Samstag ging es weiter nach Motegi, wo die große Motorsport- und Vollgas-Sause bis Sonntag durchgezogen wurde. Das Programm war kunterbunt: Es gab Demo-Rennen und Runden mit aktuellen, alten, neuen, und sehenswerten Fahrzeugen, etliche aus dem Museum, der Honda Collection Hall, die ja auf dem gleichen Areal angesiedelt ist.

28-hrtd161204015h

Vielumjubelt: MM, DP und die V4-Repsol-Rakete.

Marc und Dani nahmen an einem Kartrennen teil, steuerten Cup-Bikes des CBR250 Dream Markencups, drehten mehrfach Demorunden mit ihren RC213V-MotoGP-Rennern. Dani führte dazu seine blaue RS125RW aus, mit der er 2003 die 125er WM-Krone errungen hatte. Marc stieg auf eine historische RC142, eine zweizylindrige 125er, mit der Honda 1959 erstmals mit fünf Fahrern auf der Insel Man bei der TT aufgekreuzt war. Außerdem nahmen beide an Autorennen mit dem Hybrid-Honda CR-Z 1.5 Sport teil.

32-hrtd161204022h

Brüller: Alonso im Ex-Surtees-RA301-Formel 1, dahinter ein McLaren-Honda MP4/6

Wie im Vorjahr steuerte Formel 1-Star Fernando Alonso wieder ein MotoGP-Eisen um die Piste, mit Marc Marquez im Schlepptau. Jenson Button drehte zusammen mit Dani Pedrosa in Honda NSX-Prototypen etliche flotte Runden. Auch wenn eigentlich Action nonstop geboten wurde und immer irgendwo ein paar Motoren aufbrüllten – zwei Highlights sollten nicht unerwähnt blieben. Als Alonso den alten Honda RA 301 Formel 1-Monoposto von John Surtees ausführte, und als eine Gruppe mit RC213V-S-Ownern gemeinsam ihre V4-Juwelen auf ein paar Runden ausführten.

Honda´s Racing Thanks Day war einmal mehr ein benzingetränktes, ausgezucktes und gelungenes Event, bei dem alle, von den Fahrern bis zu den Zuschauern eine Menge Spaß hatten. Gut zu wissen: Auch Racing mit Genussfaktor und ohne Ergebnisdruck kann für bleibende Eindrücke sorgen.

24-hrtd161204034h

Demo-Paarlauf der MotoGP-Aushängeschilder: Pedrosa, Marquez.

Marc Marquez: »As always it has been an honour to be here at the Honda Racing Thanks Day, spending some relaxing time with people from the company. It’s a nice event because it’s good fun for the fans and for us, because we get the chance to speak and exchange opinions with riders and drivers from other motorsport categories. For someone who loves bikes as much as I do, it’s a fantastic weekend! This year of course was even more special because we could once again celebrate the MotoGP title at the track where we won it. I look forward to coming back next year!« 

Dani Pedrosa: »I’m happy to be here in Japan again and to share some time with our Japanese fans who are always so special and affectionate, and bring us lots of presents and nice surprises! We like coming here for the Honda Racing Thanks Day because we have the chance to ride and drive many types of bikes and car, so it’s great fun. This year we had fantastic weather too, so we could make the best of the experience.«

41-hrtd161204001h

Klassenfoto mit allen Zweirad- und Viertakt-Helden.

39-hrtd161204044h

Armer Michelin: MM lässt es qualmen.

38-hrtd161204052h

Schöner Event-Aufwand: Autos, Mopeds, Maskottchen, Manpower.

37-hrtd161204038h

NSX-Rennprototypen-Parade.

35-f1161202010h

Jenson Button beim Autogramme schreiben.

34-hrtd161204046h

Hier brausen die Vierräder über den Ovalteil der Motegi-Piste.

33-hrtd161204042h

Randstein, ich komme: Trialist Tomoyuki Ogawa kürzt mal gschwind offroad ab….

31-hrtd161203011h

Rollentausch: Alonso auf der RC213V, den blauen NSX Concept GT lenkt Pedrosa.

17-hrtd161203023h

Stoffel Vandoorne im McLaren MP4/6 (Ex-Gerhard Berger).

10-hrtd161204026h

So war Formel 1 früher: Alonso im Honda RA301.

27-hrtd161204029h

Schnappatmung? Kein Wunder: Die Box der RC213V-S-Owner.

25-hrtd161204021h

Mit Rauchwolken, Musik und Ansprachen am Mikrophon: Präsentation der Fahrer auf extralanger Bühne.

23-hrtd161204012h

Schnellschnell: Boxenstopp beim Kartrennen.

22-hrtd161204023h

Wiedersehen: Dani Pedrosa auf seiner WM-Titel-Honda RS125RW von 2003.

05-f1161202008h

Cooles Duo: Jenson Button, New NSX Concept GT Racecar.

21chrtd161204014h

Ausfahrt der RC213V-S-Kunden.

20-hrtd161204048h

Marc Marquez und sein WM-Siegerbike.

19-hrtd161204045h

Autos, Mopeds, furchtlose Knipser – ordentlich Trubel auf der Bahn.

18-hrtd161204019h

Honda-Präsident Takahiro Hachigo.

16-hrtd161203005h

»…und dann rettete mich die Traction-Control…« Alonso und Pedrosa beim Fachsimpeln.

15-hrtd161204039h

Schicke Lackierung der MotoGP-RC213V für Alonso.

14-hrtd161204024h

Marquez mit der RC142 aus dem Museum. Mit jenem etwa 18 PS starken 125er Zweizylinderbike startete Honda 1959 erstmals bei der TT auf der Insel Man, belegte die Plätze 6, 7, 8 und 11 und gewann den Mannschaftspreis.

13-hrtd161204047h

Animalisches NSX-Design: Mitfahr-Runden mit Hondas neuem Supersportwagen.

12-hrtd161204011h

No Mercy: Kart-Spektakel für alle.

11-hrtd161204041h

MM fixt das Visier von Landsmann Alonso.

09-hrtd161204032h

Bemerkenswert prall gefüllte Tribünen.

08-hrtd161204043h

Trial-Artisten Toni Bou und Tomoyuki Ogawa auf Montesa-Cota-Hondas.

06-hrtd161204002h

Custom-Bikes-Ausstellung im Paddock, hier bei Sakurai-Honda.

04-hrtd161204013h

N-One Owners Rennen.

Fotos: HRC, Honda

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply