Tim Holtz, talentierter Youngster

0
Tim Holtz, IDM Finale 2016, Triumph 675 Foto: Gerhard Rudolph/Buenos Dias Pressefoto & Text, Obentrautstr. 50, 55218 Ingeheim/Germany, Tel. 0049-6130-945511, Mobil: 0049-171-6804730 Photo Credit: www.gasgriffsalat.com

Tim Holtz, Hockenheim, IDM Superstock 600

Als Tim Holtz mit 15 endlich Mofa fahren durfte, um in die Schule zu knattern, quetschte er auf der Rennstrecke bereits die KTM 1290 Super Duke R vom Papa aus, mit dem er als Zwölfjähriger angefangen hatte, bei Trackdays rumzubürsten. Schon bald hantelte sich der Blondschof aus Nienburg immer weiter nach oben, angefangen von einer Aprilia 125 über Honda VFR 400, KTM 690 Duke und Streettriple. »One and a half Man Racing Team« nannte sich das speedrünstige Vater-Sohn-Duo aus Nienburg. Lustigstes Erlebnis dieser Aufbauphase: Als der Junior alsbald schneller als der Senior seine Kreise drehte.

tim-holtz-2016-idm-hockenheim-10

Thomas & Tim Holtz: »Ich habe den Sticker da nicht draufgeklebt. Du?«

Nach ersten Erfahrungen bei Trainingsrennen startete Tim 2014 bei 8 von 12 Rennen im Street Triple-Cup und wurde Vizemeister. In der DRC Moto Lightweight kassierte er 6 Siege bei 6 Starts mit einer 690er Duke. Außerdem wurden Gaststarts in der Supermono-EM und im ADAC Junior Cup mit der RC390 absolviert, die mehr als ehrenvoll in den Top Ten endeten.

 

2015 kassierte das Talent bei 31 Starts 20 Siege und gewann die Klasse 600 Supersport der Bike Promotion-Meisterschaft. Im ähnlichen Stil ging es 2016 weiter, mit 23 Rennstarts und 13 Siegen. Tim wurde Vize in der Triple Challenge und gewann bei Bike Promotion die Pirelli Superstock 600-Serie.

Tim Holtz, IDM Finale 2016, Triumph 675 Foto: Gerhard Rudolph/Buenos Dias Pressefoto & Text, Obentrautstr. 50, 55218 Ingeheim/Germany, Tel. 0049-6130-945511, Mobil: 0049-171-6804730 Photo Credit: www.gasgriffsalat.com

Nur noch mit Airbag.

Folge war eine Einladung von Pirelli, beim IDM-Finale in Hockenheim das Superstock 600-Rennen mit zu bestreiten. Startgebühren und Reifen wurden von den Gummibäckern übernommen. Im Feld aus 22 Startern qualifizierte sich der inzwischen 17-Jährige Blondschopf mit seiner serienmäßigen Daytona 675 als tapferer Vierzehnter. Beim Start ins erste Rennen produzierte er vor lauter Aufregung ein zeitraubendes Wheelie und landete am Ende auf Platz 13. Im zweiten Durchgang reichte es nach rundenlangen Duell gegen Kumpan Felix Klinck für Rang 14.

Tim Holtz, IDM Finale 2016, Triumph 675 Foto: Gerhard Rudolph/Buenos Dias Pressefoto & Text, Obentrautstr. 50, 55218 Ingeheim/Germany, Tel. 0049-6130-945511, Mobil: 0049-171-6804730 Photo Credit: www.gasgriffsalat.com

Im Duell mit Felix Klinck.

Für den Salatprynz war das IDM-Debüt eine willkommene Gelegenheit, sich bei Tim und der schrecklich netten Holtz-Familie mit Papa Thomas und Mama Ulrike mit einer Flasche Ingelheimer Rotwein zum Pizzaessen einzuschleichen, um dem Bike in einem unbeachteten Moment mit einen Gasgriffsalat-Aufkleber einen türkisen Farbtupfer zu verpassen.

tim-holtz-2016-idm-hockenheim-2

49, diving deep, aber nicht kopflos.

Ungleich interessanter: Seit zwei Jahren zieht der talentierte Youngster eine Airbagweste übers Leder, bevor er in den Sattel klettert. Ein paarmal hat er die Schutzwirkung bereits gebrauchen können. »Bislang hat der Airbag immer geöffnet, bevor ich am Boden war», sagt Tim dazu. »Ich möchte ohne nicht mehr fahren.«

tim-holtz-2016-idm-hockenheim-9

Musik? HipHop (Shindy, Drake, Snoop Dogg), Rock (Billy Talent, Slipknot, Volbeat).

Im Winter wird Tim Holtz es hier und da mit einer Supermoto zu verhindern wissen, dass die Reflexe einrosten. Wie es nächste Saison auf der Ideallinie weiter geht, ist offen. Der Dreizylinder ist bereits verkauft, als nächste Hürde wartet 2017 erstmal die Abiturprüfung und anschließend der Einstieg in eine Ausbildung. Wie manch anderer träumt Tim Holz nicht von einer Profi-Karriere. Eine handfeste Ausbildung scheint ungleich realistischer: »Damit ich einmal genug Geld im Beruf verdiene, um später weiter Motorrad fahren zu können.«

Fotos: Buenos Dias

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply