Ken Roczen: US-Motocross-Titel gesichert

0
28c8449d-829b-4d6a-8b87-7ee38b9fb88d Kopie

Arme hoch: KROC und seine Truppe. 

Ken Roczen (RCH Soaring Eagle/Jimmy John’s/Suzuki Factory Racing) sicherte sich beim vorletzten Rennen der 2016 Lucas Oil Pro Motocross Championship frühzeitig den Meistertitel. Der gebürtige Thüringer feierte in Budds Creek seinen 18. Laufsieg und den 8. Tagessieg der aktuellen Saison und schraubte damit den Vorsprung in der Outdoor-MX-Meisterschaft auf uneinholbare 76 Punkte.

Blondschopf Roczen dominierte und gewann beide Wertungsläufe mit über 15 Sekunden Vorsprung auf seine Verfolger. »Das war phantastisch«, freute sich der Deutsche. »Im ersten Durchgang habe ich den Start gewonnen und konnte mein eigenes Rennen fahren. In Heat 2 war mein Start nicht ganz optimal, aber ich war schnell an der Spitze und habe mich nicht mehr nach hinten umgesehen. Den Titel mit einem Doppelsieg zu holen, ist nicht zu toppen!«

b6011824-6daf-4646-b0c5-545d0a02dff0

Winning Combination: KR und Suzukis RM450Z.

Für Roczen ist dies bereits sein zweiter Titelgewinn in der weltweit beachteten US-Meisterschaft. Kein Wunder, dass der Superstar sich bei allen Beteiligten bedankte. »Ich habe die beste Unterstützung, die man sich vorstellen kann«, versicherte der 22-Jährige. »Es ist etwas ganz besonderes, einen Titel zu gewinnen. Aber diese Saison konnte ich sehr viele Doppelsiege feiern und deshalb ist dieser Titel noch schöner als meine erste Meisterschaft. Letztes Jahr hatten wir keine perfekte Saison, aber wir haben für dieses Jahr alle Probleme beseitigt, das macht den Titelgewinn noch schöner.«

»Ich muss mich bei allen im RCH Team bedanken, wir hatten ordentlich Spaß zusammen und haben gut zusammengearbeitet«, so Roczen weiter. »Alle haben hart gearbeitet, damit wir das beste Motorrad zur Verfügung hatten. Wir haben einige Dinge verbessert und zusammen den Titel errungen, damit ist ein Traum für uns alle wahr geworden.«

34d25f78-4d77-455f-8262-ce97baf05287

Titel-Nr. 2 für den Superstar aus Deutschland im US-MX-Wunderland.

Ricky Carmichael, lebende MX-Legende und Teammitbesitzer, war natürlich hoch erfreut über seinen Schützling. Carmichael ist der erste ehemalige Profi, der den Titel auch als Teamchef gewinnen konnte, zudem ist das RCH Soaring Eagle/Jimmy John’s/Suzuki Factory Racing Team die erste Privat-Mannschaft, die einen 450er Outdoor-Titel in den USA gewonnen hat.

»Seit ich Carey Hart einst gefragt habe, ob er mit mir zusammen ein Rennteam gründen möchte, war es immer unser Ziel Rennen und Titel zu gewinnen”, versichert Carmichael. “Das ist ein sehr glücklicher Moment. Ich freue mich besonders für Ken Roczen. Er war die ganze Saison über hervorragend, ebenso alle Teammitglieder. Jeder hat viel Arbeit in unser gemeinsames Projekt gesteckt, ein besonderer Dank auch an Yoshimura Suzuki für die tollen Motoren!«

Fotos: Suzuki

 

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply