Ducati-Design für VW-Transporter

0

Egal ob Schwarz oder Rot, mit Scheiben oder geschlossen: VW T6-Trapos, italienisch schick.

Beim WDW in Misano haben Ducati und VW Italia Veicoli Commerciali diese Transporter-Sonderversionen für den italienischen Markt vorgestellt – da werden sich wohl eine Menge motorradbegeisterter Bulli-Freunde weltweit fragen: »Warum nicht auch für uns?«

 

Die exklusiven T6-Sondermodelle (Transporter und Kombi) entstanden in Zusammenarbeit mit Designern aus Bologna. Das Ducati-Corse-Design glänzt in Rot/Silbergrau/Weiss. Zu schwarzen 18-Zoll-Rädern sind Außenspiegel und Bugschürze vorne in Rot ausgeführt, der hintere Stoßfänger in Weiss. Bei Jubiläums-Design in Schwarz reichen die Schriftzüge quer über die Fenster bis zur Heckklappe. Bei beiden Designs prangen auf den Schwellern die Daten zum 90-jährigen Jubiläum der Firma aus Bologna, die Audi (und damit zum VW-Konzern) gehört.

3 Ducati VW T6 Transporter

Genau das Richtige, damit Andrea Dovizioso Ducatista wie Paolo Ciabatti, Luigi Dall’Igna oder Andrea Buzzoni (Marketing; im weißen Hemd) herumkutschieren kann; Motorräder transportieren geht natürlich auch.

Dass VW-Transporter sich großartig auch zum Motorradtransport eignen, ist nichts Neues; auch der Gasgriffsalat kutschiert einen T5. Vielleicht regen diese Sonderversionen ja manchen Transporter-Eigner rund um den Globus an, etwas Ähnliches oder Vergleichbares beim Lackierer oder Folierer seines Vertrauens anfertigen zu lassen. Sich inspirieren zu lassen ist ja nicht verboten, Gott zu Dank.

Fotos: Ducati

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply