Geburt am Band: Ducati Multistrada 1200

0

Ducati verlautbarte einen neuen Produktionsrekord: 54.800 Bikes wurden 2015 weltweit an Kunden ausgeliefert, stolze 22% mehr als im Vorjahr. 700 Ducati-Dealer in 90 Ländern versorgen die rote Gemeinde mit Nachschub. Bestverkaufte Ducati war mit 16.000 Einheiten die Scrambler, gefolgt von Multistrada 1200 (8.000 Bikes) und Monster 821 (6.500 Stück), dahinter folgten im Windschatten 1299 Panigale, 899 Panigale and die Diavel. Am meisten Ducatis wurden unverändert in den USA verkauft, gefolgt von Italien, Deutschland, Frankreich und England. Der größte Zuwachsmarkt war letztes Jahr übrigens China (mit 46 % Steigerung).

Interessieren diese Zahlen tatsächlich jemand außer den Ducati-Buchhalter? Am Rande schon, klar. Aber das eigentlich Wichtige ist doch, was im Werk passiert. Motorradwerke sind mystische Orte, in denen wunderbare Dinge passieren. In der Endmontage werden am laufenden Band jeweils etliche Hundert (mit Schrauben und Kleinteilen dann Tausend) Teile zusammengesetzt zu einem motorisierten Zweirad, das irgendwo auf der Welt irgendjemand glücklich machen und über Jahre hinweg für Freude, Fahrspaß und schöne Erlebnisse sorgen wird. Bei Ducati in Bologna wurde dieser Fertigungsprozess, der jede Menge Handarbeit umfasst, am Beispiel der Multistrada 1200 beeindruckend mit einem Video dokumentiert. Obacht: Italiener verstehen es, einen gnadenlos anzuzünden, so gemein sind die schon. Tipp deshalb: Mit einem Glas Rotwein in der Hand lässt sich der Schmacht nicht besser, aber irgendwie leichter aushalten, ein wenig zumindest….

Video: Ducati via Youtube

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply