Tatüü, Tataa: Yamahas mit Blaulicht

0

Bikes mit Blaulicht und Martinshorn werden in Deutschland eigentlich meistens der Propellermarke zugeordnet. Dabei haben auch die anderen Marken hübsche Behördenkräder anzubieten, Yamaha sogar ein erstaunlich vielfältiges Programm. Dazu konnte man sich erst kürzlich auf der »Milipol« in Paris schlau machen, der weltweit führenden Messe für Sicherheitstechnik, die gleichzeitig Europas größte Messe für Militär- und Polizeifahrzeuge ist.

Yamaha FJR1300 als Polizeikrad für Deutschland, mit beeindruckenden Oversize-Spiegeln.

Dazu verlautbarte Yamaha in einer Mitteilung: »Wir sind für zuverlässige und leistungsstarke Qualitätsprodukte bekannt und stellen seit 1987 Motorräder nach Polizei-Spezifikationen her. Unsere aktuelle Palette umfasst die FJR1300AP, das Flaggschiffmodell unseres Angebots an Polizeimotorrädern, die XJ6, mit ihren 4 Zylindern und 600 ccm ein Polizeimotorrad aus dem mittleren Segment, und die MT-09 Tracer Police. Alle Modelle sind in verschiedenen Ländern in Europa, Ozeanien, Asien, dem Nahen Osten, Afrika sowie Zentral- und Südamerika auf dem Markt.«

Neue MT-09 Tracer Police

Yamaha Tracer noch unfarbig ab Werk, aber mit allem was man braucht als Polizist: Blaulicht rundum, hohe Scheibe, Funk, Horn, Sturzbügel und viel Stauraum für Strafzettel-Blöcke.

Die MT-09 Tracer Police wurde heuer erstmals auf der Milipol präsentiert. Dank der längeren Schwinge und dem speziellen Heckdesign kann auf der Tracer die komplette Ausrüstung montiert werden, einschließlich der für die Polizei erforderlichen harten Seitenkoffer. Yamaha O-Ton: »Durch ihren leichten und kompakten Druckguss-Aluminiumrahmen ist die Tracer Police perfekt geeignet für den Streifendienst in der Stadt und schnelles Eingreifen in verkehrsintensiven Bereichen. Die anpassbare Sitzposition mindert die Ermüdung bei langen und weiten Fahrten. Die MT-09 Tracer Police ist zu einem attraktiven Preis erhältlich und günstig bei Service und Wartung.«

Länderspezifische Tests

Gut zu wissen, sollte man als Beschaffer im Behördengeschäft tätig sein: Die Polizeimotorräder Yamaha FJR1300AP, MT-09 Tracer Police und XJ6 sind alle direkt ab Werk Iwata in Standardfarben und mit Polizeiausrüstung erhältlich. Diese Motorräder wurden unter den jeweiligen Bedingungen für die Straßen- und Wetterbedingungen der entsprechenden Einsatzländer getestet. Die nationalen Niederlassungen von Yamaha sorgen, je nach Anforderung des Landes, für die endgültigen, benötigten Lieferspezifikationen jedes Motorrads.

Yamaha XJ6 in Standard Polizei-Konfiguration. Interessant: Topcase mit Schnellverschluss. Für die Dienstmütze vermutlich zu flach, eher geeignet für Handschellen, Handy oder (Police-)Sonnenbrille.

Da in Europa die Behörden meist andere Vorstellungen bezüglich Ausstattung und Design pflegten, steuern unsere internationalen Freunde und Helfer meist recht unterschiedliche Yamaha-Police-Bikes. Hier ein paar Beispiele:

Yamaha FJR1300AP in Holland für die Royal Police KMAR.

Yamaha FJR1300AP für die Guardia Civil in Spanien.

Arbeitsgerät für Behördengänge quasi: Yamaha XT1200Z Administrations.

Yamaha XT660Z Red Firefighters, oder wie der Franzose sagt, als »Version Pompiers«.

Yamaha FJR1300 für die farbenfrohe britische Police. Plus Reflex-Sticker all over the Verkleidung.

Auf diesen Stadtflitzer fahren bestimmt alle gerne ab: Die Yamaha T-Max Police.

Yamaha XTZ660P Polizia Municipale, ready für den Italo-City-Dschungel.

Gehört nicht ganz zum Thema, aber wir packen es mal dazu: Stolz ist man bei Yamaha auch auf die Deutsche Bundeswehr Enduro WR450F (MJ2014 und MJ2015) und das Deutsche Bundeswehr ATV Grizzly 450. Aufgrund der für die NATO-Zulassung erforderlichen Vorschriften und Regulierungen wurden etliche Änderungen vorgenommen. Zum Beispiel: explosionssicherer Tank, automatische Rekluse-Kupplung, Infrarotlichtsystem, Blackout-Schalter, Linksgas, beheizte Griffe, mit Moosgummi gefüllte Reifen, Kunststoffverkleidung in sandfarbener Tarnoptik.

Für innerstädtische Patrouillen kann Yamaha via MBK noch diese Scooter offerieren:

Auch für die Wasserpolizei hat Yamaha etwas Passendes anzubieten. Arbeit und Vergnügen im Dienst können sich durchaus überschneiden; wie man sieht. Schön zu wissen.

Obacht Ganoven: Die Polizia ist auch mit Yamaha-Wasserfahrzeugen speedy unterwegs.

Fotos: Yamaha

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply