Ducati Monster 1200 R – 10 Fragen

0

01 IMG_8625Unsere KTM-Ente, aka Duke-Duck, führt im Gasgriffsalat ein wunderbares Leben. Sie ist allseits schwer beliebt, darf täglich baden und, wann immer möglich, mit auf Tour gehen. Natürlich auch auf Fremdfabrikaten. Als Rainer Friedmann, umtriebiger Admin des Fireblade-Forums, zur Fahrpräsentation der neuen Ducati Monster 1200 R in Spanien eingeladen war, war er so freundlich und schmuggelte sie kurzerhand mit ein. Nach dem Event am Ascari Race Resort schnatterte die Duke-Duck neugierig mit Rainer über die stärkste nackte Duc aller Zeiten. Hier also sind….

10 Duke-Duck-Fragen an den Monster-Duc-Tester

1) Hättest nicht lieber eine Super Duke 1290 R über die Ascari-Piste gescheucht? Wie haben die Ducati-Leute reagiert, nachdem sie Dich als Fireblade-Enthusiasten und Spion mit KTM-Ente enttarnt haben? Wurden Vino Rosso und Dessert gestrichen?

RF: Die 1290 R durfte ich bereits am Luk-Driving-Park in Baden-Baden testen. Hatte mir auch großen Spaß gemacht, wobei ich doch etwas enttäuscht war nach den ganzen Ankündigungen mit Biestern und unbändiger Kraft. Es wird einfach zu viel rausgeregelt. Naja, ich habe Dich ja wohl behütet und versteckt eingesetzt, so dass das erst nach dem Essen auffiel. Aber Angst kam nicht wirklich auf. Monster sind halt doch stärker als Biester. Na, und zur Fireblade: Da wird man eh nur noch bedauert und gefragt ob man bald beim Jungtimer-Grand-Prix startet mit ihr.

02 AS3Y0544

2) Sieht das wirklich so (gut) aus wie auf den Fotos? Ist das Bike, gemessen am Hubraum, eher zierlich oder ein fettes Monster?

RF: Die Duc ist eher zierlich, dazu wunderschön und auch recht kurvig, was ja immer gut ist. Du musst aber bedenken: Meine Statur ist schon stattlich, dann noch die gelbe Warnwestenkombi – da wirken 95% aller Bikes unter mir eh zierlich.

 

3) Der 1200 Monster-V2 ist eine Luftpumpe, oder?

RF: Nee, meine Liebe. Dieses Triebwerk schiebt in allen Lagen mächtig an. Selbst als ich mich mal beim Runterschalten vertan hatte und aus einem engen Eck mit gerade mal 2000 Touren voll aufzog, ging die R kraftvoll und vor allem ohne Ruckeln voran. Da steckt wirklich mächtig Kraft in den beiden Kolben drin.

 

4) Rasselt die Kupplung noch so wie früher? Bitte erkläre die Vorteile der Desmodromik in einem halben Satz. Und klingt es überhaupt noch nach Ducati, wenn es Euro4 und künftige Fahrgeräusch-Vorschriften erfüllen muss?

RF: Rasseln war gestern. Die Kupplung der Monster fällt überhaupt nicht mehr auf und gibt so dem Motorensound Raum, um zur Geltung zu kommen. Das klingt gut und potent. Man merkt allerdings, dass nimmer soviel geht wie früher im Sound – ist aber auch gut so, die Zeiten sind rum. „Desmodromik“ in nem halben Satz erklären? Uiii, das ist schwierig und wird der ausgefeilten Technik nicht gerecht! OK – hier werden die Ventile präzise gesteuert geöffnet UND geschlossen; normalerweise übernimmt das Schließen ja eine Feder, hier ein Schließnocken.

 10 IMG_8532

5) Ela-Frage: Wie reagiert der Murl, wennst im 6. Gang mit 2500/min aus der engsten Kurve herausbeschleunigen willst? Und wie dreht das nach oben raus?

RF: Als ich vor Jahren erstmals eine Ducati fuhr, eine Panigale 1199, und mit meinem Reihenvierer-Fahrstil aus einer Ecke raus Gas gab, starb mir fast der Motor ab. Gefühlt war unter 6.000 Touren gar nichts möglich. Im Februar durfte ich dann die 1299 in Portimão testen und war hier schon mächtig überrascht, wie gut die unten raus ging. Beim Monster haben die Ingenieure nochmals einen draufgesetzt, so dass Du bei 2.000 Touren im höchsten Gang ans Gas kannst. Bist dann über 3.500 Touren, hast eh schon über 70% der Leistung anliegen und kannst richtig bis in den Begrenzer drehen. Da müssen sich Deine Ententapper aber ordentlich auf die Rasten stellen.

11 M4S1445

6) Zucken Fahrwerk und Öhlins-Zeugs nicht irgendwann aus, auf Bodenwellen, in der Bremszone und überhaupt, vor allem wenn ein so langer (und hust, schwerer) Lulatsch draufsitzt?

RF: Das Fahrwerk, welches leider nicht elektronisch regelbar ist, muss man in der Tat etwas einstellen, damit solch ein Hummel-Willi wie ich gut klar kommt. Hast das aber erledigt, liegt das Monster super auf der Straße und gerät erst beim übertriebenen Brennen aus der Contenance.. Aber so fährt keiner auf der Landstraße, für das dieses Bike aus meiner Sicht gebaut wurde. Und wenn, dann steht der Sensenmann sicher schon bereit!

12 IMG_8585

7) Reifen, Bremsen, Ausstattung, was weiss ich noch? Würdig oder eher nicht?

RF: Mit den Pirelli Diablo Supercorsa SP hast das Beste drauf, was es aus meiner Sicht zur Zeit auf dem Markt bzw. für die Straße gibt. Ebenso bei den Bremsen – Brembo ist hier einfach die Referenz. Bei der Ausstattung vermisse ich einen Schaltautomaten, da wurde am falschen Eck gespart.

8) Elektronik: Wieviel Stunden/Tage braucht man, um alles zu verstehen? Kann man ohne Handbuch im Rucksack überhaupt noch zu »Da Toni« auf eine Lasagne fahren?

RF: Da war ich echt begeistert. In 5 Minuten hast alles verstanden und eingestellt. Nun musst nur noch erfahren, was genau die Unterschiede sind. Also einfach ist das Monster diesbezüglich schon noch.

04 Senza titolo-1

9) Was würdest ändern/umbauen, Deinem Geschmack anpassen, wenn ein Kauf in Frage käme (ich verrate auch nix Deinen Fireblades, grosses Enten-Ehrenwort)?

RF: Ich würde auf jeden Fall die Rote nehmen, denn bei schwarz kommen die tollen Formen nicht so zur Geltung, in Gelb gibt es sie ja leider nicht. Dann müsste auf jeden Fall kleinere Blinker ran und ein kurzer Kennzeichenhalter – mir doch egal, wenn´s mal regnet und man nass wird von hinten.

Der Endtopf ist zwar gelungen, wenn man an die Restriktionen denkt, aber da gibt´s sicher tolle Zubehörteile in Kürze. Ansonsten würde ich rote Felgenringe anbringen, kurze Hebel montieren und ein paar rot eloxierte Teile aus dem Originalzubehörkatalog verbauen. Tja und so ein Kauf ist nicht mal ganz utopisch. Denn wenn Honda nicht bald die CB1000R gründlich erneuert, ihr ähnliche Pferdestärken wie der KTM oder diesem Monster hier gibt, dann komm auch ich ins Grübeln.

09 IMG_8599

10) Was soll das Teil eigentlich kosten? Und: Ging Dir mein Duke-Duck-Geschnatter auf der An- und Abreise und während des ganzen Desmo-Events nicht auf die Nerven? (Bedenke die Antwort wohl!)

RF: 18.300 Euro musst für die Rote anlegen. Willst eine Schwarze, brauchst nochmal 200 Euro mehr, da der schwarze Rahmen extra lackiert werden muss. Da musst schon ordentlich Geld in die Hand nehmen und bist sicher mit der KTM deutlich günstiger unterwegs. Dafür hast aber ne Ducati – ist halt schon was anderes.

Naja und zum Geschnatter: So viel hast gar nicht gesagt! Sei mal ehrlich, als Du beim Monster warst und sogar mal draufsitzen durftest, da war dein Schnäbelchen eher Stille. Ich glaub sogar, dass Deine Flügel gezittert hatten vor dem Monster – da hatte doch jemand Respekt, oder? Ich nehm Dich aber gerne wieder mit auf Reisen.

Fragen: Duke-Duck

Antworten: Rainer Friedmann

Fotos: Ducati, Friedmann

 

 

 

About Author

Avatar

Rainer Friedmann, fährt viel Honda Fireblade, erkennt man an der gelben Lederkombi und ist immer wieder begeistert, andere Marken und Biketypen zu erleben.

Leave A Reply