Interview mit Cartoonist Holger Aue

0

xAue-RC8

Jeder kennt die Moto Mania-Cartoons von Holger Aue und alle finden das gut. Beim Fahrtraining des Action-Teams am Nürburgring haben wir dem 55-jährigen aus der Nähe von Hamburg flugs ein paar neugierige Fragen gestellt.

 

Seit wann fertigst Du Motorrad-Zeichnungen?

Holger Aue: Ich zeichne, seit ich ein kleines Kind, aber die Motorrad-Geschichten seit 1994. Also seit 21 Jahren.

Und warum fährst Du Motorrad?

Holger Aue: Schwer zu sagen. Ist eine Riesen-Leidenschaft. Ich brauche das, um glücklich zu sein. Die Dynamik, das Fahren, das Drumherum. Als ich 10 Jahre war, war für mich klar, ich will Motorrad fahren.

Schraubst selbst an deinen Maschinen oder gibst die zum Händler?

Holger Aue: Alles was geht, mache ich selbst. Was ich nicht kann, sind Bearbeitungen wie Fräsen und Schweissen – und irgendwelche kniffligen Sachen an Ducati-Innereien, An der Guzzi erledige ich das Meiste schon selbst, weil das ist einfacher.

Wie muss man sich diese Moto Guzzi vorstellen?

Holger Aue: Das ist ein Eigenbau-Motorrad, also modifiziert. Basis ist eine Le Mans III, aber mit geänderter Geometrie und modernen Fahrwerkskomponenten. Der Motor ist getunt. Die Guzzi hat 120 PS und 175 Kilo.

Jetzt bist hier am Nürburgring mit Deiner KTM RC8. Gutes Motorrad?

Holger Aue: Ein sehr gutes sogar! Für die Nordschleife sowieso, ist eigentlich für mich perfekt. Macht super Spaß, gutes Fahrwerk, und ich steige abends entspannt ab, weil das total unangestrengt ist. Auf der Straße fahre ich damit auch, also nicht nur Rennstrecke.

Deine Rolle hier: Bist Du Dauergast, oder wie läuft das?

Holger Aue: Bei den Nordschleifen-Trainings des Action Teams bin ich eigentlich immer dabei, das hat sich durch die Zusammenarbeit ergeben. Ich fahre sehr gerne Nordschleife. Ich gebe auch den Instruktor, wenn ich darum gebeten werde, aber auf freiwilliger Basis. So als Schnell-Vorwegfahrer, weil ich lieber schnell als langsam fahre, wenn ich hier bin. Auf der Straße kann ich auch gemütlich. Aber eigentlich mag ich es lieber zügig oder sportlich.

Welche Tipps kannst den Leuten als Instruktor geben, dass sie besser werden? Oder sich hinterher besser fühlen als vorher?

Holger Aue: Ich fahre meistens mit schnellen Leuten, die das schon können und schon viel Erfahrung haben.

Aber was sagst jemand, der noch nicht soweit ist? Wie wird man schneller?

Holger Aue: Auf der Nordschleife geht es für diese Leute in erster Linie nicht darum, schnell zu werden, sondern sicher zu fahren. Das mit dem Schnell kommt ja dann von selbst irgendwann. Ich gebe lieber den schnellen Leuten Tipps, wie sie noch besser fahren können.

Hast Du noch andere Maschinen außer der Guzzi und der KTM?

Holger Aue: Eine steht im Transporter, eine 2002er Ducati 998 S, eine von meinen Lieblingen, die ich nie hergeben werde. Ein ganz tolles Motorrad, ausgereift, die Krönung der 916er Baureihe. Und ich habe eine Beta-Enduro RR400, hauptsächlich für die Herbst-Frühjahr-Saison. Wenn das Wetter eigentlich nicht passt, kann man prima Enduro fahren.

Fährst auch längere Touren?

Holger Aue: Ja, das gehört auch mit dazu. Alleine, aber auch mal zu weit oder zu dritt.

Auch mal zu Rennen zum Zuschauen?

Holger Aue: Da fahre ich lieber selber. Obwohl, bei einem Superbike-WM-Lauf war ich auch schon mal.

Zu deinen Geschichten: Hast noch Ideen, oder wird’s mühsam irgendwann?

Holger Aue: Anregungen habe ich noch reichlich. Ich habe ein dickes Buch voll mit Ideen. Die kommen sogar schneller, als ich sie verarbeiten kann. Weil es immer etwas Neues gibt, es werden ja stets neue technische Dinge erfunden, die man sich vor Jahren nicht vorstellen konnte. Wie jetzt die ganze Elektronikzeugs, Traktionskontrollen und so. Oder neue Stilrichtungen wie Caféracer; oder als die Buckel auf den Kombis aufkamen, das gab es ja früher auch nicht.

Also brauchen wir keine Bange haben, dass es mit den Moto Mania-Cartoons irgendwann aufhört?

Holger Aue: Eigentlich nicht. Ich habe das jedenfalls nicht vor.

 

Fotos: Buenos Dias

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply