YARD Build XJR1300 CS-06 Dissident

0

Nightflight: In die Lieblingskneipe, somewhere in Porto.

In der Nähe von Porto arbeiten Osvaldo Coutinho und Alexandre Santos seit 2013 in einer bescheidenen Werkstatt an ihren »it roCkS!bikes«-Kreationen; aber nur in Freizeit, denn werktags verdienen beide ihre Brötchen als Ingenieure. Präzision und Ingenieurskunst zeigt sich in allen Details ihrer Bike-Kreationen, bei denen stets Tank, Sitzbank und Heck zu einem Monocoque zusammengefasst sind.

04 2015_YAM_YBXJR1300DISSIDENT_EU_CUSTOM_STAT_001

Die Yard Built XJR 1300 ‘CS-06 Dissident’ macht da keine Ausnahme: Ein handgefertigtes, einteiliges Werkstück aus Metall setzt hinter der oberen Gabelbrücke an und richt bis zum Ende des Hecks. Das Monocoque ist simpel aufgebaut, aber elegant im Design und mit viel Liebe zum Detail. Das Rücklicht bilden ins Heck eingelassene LEDs.

Im Gegensatz zu vorherigen Arbeiten mit XJR-Modellen bestand die Herausforderung für das Duo diesmal darin, mit der ’Dissident’ etwas Neues zu erschaffen, ohne typische Prinzipien aufzugeben. Dabei wollten sie für den Umbau weder schneiden noch schweißen. So blieb das Team sich selbst treu und stellte ein Monocoque-Bike auf die Räder, das sich einfach montieren lässt

 

Der serienmäßige Inline-Four liefert druckvollen Vortrieb, damit das Fahrerlebnis auch in umgekehrte Richtung stimmt, installierten die Portugiesen dazu eine ISR-Bremsanlage inklusive Geberzylinder, Sechskolben-Bremszangen vorn sowie Monster-Scheiben mit 340 mm Durchmesser. Hinten beträgt der Durchmesser nur 267 mm, dazu sind Stahlflex-Leitungen montiert. Auch die Kupplung arbeitet mit einem ISR-Geberzylinder.

Eine im Lenkkopfbereich modifizierte Upside-Down-Telegabel der YZF-R1 führt das Vorderrad. Neben den LSL-Lenkerstummeln beeindrucken viele Motogadget-Bauteile, zu denen auch Lenkergriffe aus Aluminium gehören. Außerdem wird die Frontpartie durch Blinker von M-Blaze und ein Hightech-Cockpit von Motoscope bereichert, das an einem Alu-Halter aus eigener Fertigung montiert ist.

Die Motordeckel auf beiden Seiten wurden durch Neue ersetzt, die dank Schauglas einen Einblick in die Motortechnik ermöglichen. Weiterhin montiert sind ein Ölkühler und eine handgefertigte 4-in-2-Auspuffanlage mit Schalldämpfern, die vor allem bei hoher Drehzahl für kräftigen Sound sorgen.

Die Positionierung der LSL-Fußrasten erlaubt eine sportliche Sitzhaltung. Der Fahrer nimmt hinter einer handgefertigten Mini-Verkleidung aus Metall Platz, in die der Scheinwerfer integriert ist. Ein ‘Monza’ Aluminium- Tankdeckel unterstreicht das Tank-Finish. Zum Café Racer-Stil trägt ein von Künstlerhand gefertigtes Sitzkissen aus Leder bei. Die Bike läuft auf 17- Zoll-Speichenrädern von Kineo, die mit Pirellis Angel GT-Reifen besohlt sind. Mit der Lackierung im Speed Block Design und den klassischen Farben der 1970er und 80er Jahre (Pearl-Weiß, Schwarz und Gold) ist diese Yart-Build-XJR eine würdige Jubiläumsausgabe zum 20. Geburtstag des längst legendären Vierzylinder-Eisens.

 

Besitzer aktueller XJR können den kompletten Satz oder einzelne Umbauteile der ’CS-06 Dissident’ direkt bei »it roCkS!bikes« erwerben, wenn sie ihr Motorrad so oder ähnlich modifizieren möchten.
Info-Link: www.itrocksbikes.com

Fotos: Yamaha

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply