Suzuki Gladius Trophy 2015

0

Farbenfroher Renner für die Gladius-Trophy. Foto: Buenos Dias

Die Suzuki Gladius ist ein freundliches und leicht zu fahrendes 72-PS-Motorrad, vor dem sich niemand fürchten muss. Für Peter Bales, Organisator auch des GSX-R750 Cups, war das V-Twin Bike mit 650 Kubikzentimeter Hubraum deshalb genau das Richtige, um jungen Einsteigern und Wiedereinsteigern Rennstreckenspaß mit einem besonders preiswerten Markencup schmackhaft zu machen. In Hockenheim beim letzten IDM-Finale und etlichen Messen im Winter wurden die ersten Gladius-Renner hergezeigt. 25 Teilnehmer haben sich inzwischen zur Teilnahme an der Suzuki Gladius Trophy 2015 eingeschrieben; sechs davon sind weiblich.

Die Gladiatoren und Gladiatorinnen 2015. Foto: Amelie Mesecke

Bei der Gladius Trophy sollen gemeinsames Erlebnis, Spass am Rennsport und umfassende Betreuung im Vordergrund stehen. Um die »Gladiatoren« kümmert sich ein fünfköpfiges Orgateam aus ehemaligen oder noch aktiven Rennfahrern. Das Cup-Paket mit Gladius-Neumaschine und allen notwendigen Umbauteilen (LSL-Fußrasten, Mupo-Fahrwerk mit Gabel-Innereien und Stoßdämpfer, Kunststoffteile) kostet lediglich 8.888 Euro. Inbegriffen sind ebenfalls alle Nenngelder, Teambekleidung und ein Motul-Schmiermittelpaket. Wer statt der Orginal-Abgasanlage einen Dämpfer von Skorpion verwenden möchte, muss diesen extra zukaufen. Als Rennreifen sind einheitlich Dunlops bewährte GP Racer 211 vorgeschrieben, bei nasser Fahrbahn ist die Verwendung von Regenreifen erlaubt.

Suzuki-Zeltstadt bei Teamrider-Sichtung. Foto: Amelie Mesecke

Komplett kostenfrei darf Moritz Zoller aus Fellbach mit von der Partie sein, der beim Sichtungsevent in Val de Vienne als »Suzuki-Teamrider 2015« auserkoren wurde. Sogar die komplette Schutzbekleidung sowie die Reifen für die ganze Saison werden dem 18-jährige Schwaben gestellt. Über 70 Interessenten zwischen 14 und 40 Jahren hatten sich für dieses Förderpaket mit selbstgedrehten Videos beworben, 20 kamen am Ende in die engere Auswahl.

Zwei weitere Jungtalente werden außerdem im »Suzuki Rookie Team« gefördert: Sarah Göpfert und Bastian Ubl (Junior von HSR-Reifenwärmer-Produzent Peter Ubl). Die Teenies dürfen ihr Gladius-Trophy-Paket gratis nutzen, die Bikes werden von Suzuki sogar noch fertig aufgebaut.

Gutmütig und kostengünstig: Die Gladius ist genau richtig, um Rennfahren zu lernen. Foto Amelie Mesecke

Die Gladius Trophy umfasst insgesamt fünf Renn-Events, es werden jeweils freies Training, zwei Zeittrainings sowie zwei Rennläufe abgewickelt. Separiert davon findet bei allen Veranstaltungen übrigens auch der längst bekannte Suzuki GSX-R 750 Cup statt. Das erste Gladius-Rennwochenende geht Anfang Mai im Rahmen der Superbike-IDM am Lausitzring über die Bühne, zuvor findet an gleicher Stelle ein Einführungstraining für alle Starter statt. Anschließend stehen Rennen in Zolder, am Nürburgring, in Assen und in Hockenheim auf dem Programm.

»Die Gladius Trophy wird rocken«, ist Peter Bales überzeugt, der das Projekt mit viel Überzeugungsarbeit auf die Schiene gesetzt hat, was Anerkenung verdient, denn ohne Einsatz und Optimismus würde sich im Rennsport nicht ein Rad drehen.

 

Starterliste 2015:

Menzel, Stefanie #42

Lenz, Kai-Uwe #63

Neumann, Richard #55

Knoblauch, Kevin #88

Bales, Peter #6

Tauchert, Nancy #85

Iglanov, Denis #19

Dreier, Bastian #38

Reiners, Jens-Peter #44

Bismark, Ole #27

Zoller Moritz #96

Einzmann, Philip #1

Ubl, Bastian #33

Göpfert, Sarah #93

Bond, James #4

Jolig, Alex #69

Bussemer, Steven #74

Rössler, Nicole #11

Hofmann, Frank #66

Sprachowitz, Melanie #91

Lellinger, Katharina #39

Botz, Alexandra #9

Hackel, Mathias #95

Herr Captain, #5

Gaststarter auf Tuff Enuff-Bike #22

 

Termine 2015:

27.-28.4.                 Lausitzring-Auftakttraining

01.-03.4.                 Lausitzring

15.-17.5.                   Zolder/Belgien

12.-14.6.                  Nürburgring

07.-09.8.                 Assen/NL

25.-27.9.                  Hockenheim

Info-Link: www.gladius-trophy.de

 

 

 

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply