Yamaha XJR1300 Skullmonkee

0

002 2015_YAM_YBXJR1300SKULLMONKEE_EU_CUSTOM_STA_004

Die Besucher der Custom Bikes-Show in Paris konnten letzten Samstag im Carreau du Temple die neueste Kreation aus Yamahas Yard Built-Projekt bestaunen – die XJR1300 Skullmonkee.

Einige namhafte Custom Bike Designer beschäftigen sich heuer im Rahmen von Yard Built-Projekten mit der XJR1300. Durch den kreativen Einsatz von schraubbaren Teilen soll demonstriert werden, was alles möglich ist. So wird das Yard Built-Konzept untermauert, bei dem neue Kreationen entstehen sollen, jedoch ohne Eingriffe wie Schneiden oder Schweißen. Die ersten, die sich dieser Herausforderung stellten, waren die zwei Designer aus Kopenhagen, die unter ihrem Künstlernamen Wrenchmonkees längst weltweit bekannt sind.

»Wir haben Wert darauf gelegt, keine grundlegenden Veränderungen am Design vorzunehmen«, kommentierte Per Nielsen von Wrenchmonkee. »Stattdessen haben wir uns darauf konzentriert, unseren klaren Stil und eine glatte Silhouette ohne Schnitte und Schweißnähte am Rahmen umzusetzen.« Kollege Nicholas Bech fügt hinzu: »Wir haben das Bike auf das Wesentliche reduziert und einige Teile entfernt, so dass es den Anschein hat, sie wären nie da gewesen. Außerdem wollten wir mit anderen Unternehmen zusammenarbeiten, um Teile für unseren eigenen Stil zu finden.«

Die Wrenchmonkees haben die coolsten, glattesten und passendsten Zubehörteile aufgespürt, um das Bike zu verwandeln. Außerdem wurden von etliche selbstgefertigte Teile hinzugefügt, wie CNC-gefräste Aluminium-Gabelbrücken und Motorabdeckungen.

Der Lenker wird durch schwarze Alu-Gabelklemmschellen Speed Match von LSL und Biltwell-Griffe abgerundet und verfügt über einen digitalen MMB-Tachometer und einen gelben WM-Scheinwerfer. Die Bremsanlage ist aus Teilen von Beringer komponiert, darunter Hypersport-Bremsscheiben, Bremszangen vorn und hinten, Hauptbremszylinder und passender Kupplungszylinder. Schwarze Bremsleitungen mit Edelstahlgeflecht sorgen für den letzten Schliff.

Mattschwarze LSL-Aluminiumfußrasten wurden angepasst, um eine sportlichere Sitzposition zu ermöglichen. Dazu wurden STX 36-Stereodämpfer von Öhlins montiert. Die Felgen der Standardversion der XJR passen auch zur Skullmonkee, sind jedoch mit Pilot Road 4 von Michelin ausgestattet. Der LSL-Lenkungsdämpfer Titan sorgt immer für volle Kontrolle und in die Heckhalterung ist ein LED-Rücklicht integriert. Auch ein Hingucker: die maßgefertigte 4-2-Edelstahlauspuffanlage von Wrenchmonkees/Spark.

Das fertige Bike mit schwarzer Lackierung und ein paar einfachen Goldverzierungen ist unvergleichlich und eine würdige Hommage zum 20. Jahrestag der legendären XJR1300. XJR-Besitzer können Skullmonkee-Teile direkt bei www.wrenchmonkees.com erstehen, um ihrer Maschine Kopenhagener Flair zu verleihen.

Foto: Yamaha

2015_YAM_YBXJR1300SKULLMONKEE_EU_CUSTOM_STA_005

About Author

Avatar

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply