Umbau mit Herz – Beta Alp 4.0 von Udo Lenhard

0

FP0031-4F2719

Mehr Leistung, weniger Gewicht plus Retro-Optik: Udo Lenhard aus Ingelheim am Rhein (weltberühmte Rotweinstadt!) hat eine 2014er Beta Alp 4.0 mit viel Gefühl seinem Geschmack angepasst. Nach einer anderen Enduro und einer Trial-Maschine trifft es die Italo-Enduro für Udo auf den Punkt: »Sie ist leicht, mechanisch solide und unkompliziert, geht untenraus richtig gut, ist nicht zu laut, macht Spaß und eignet sich ideal für Rucksack-Erledigungen in der Stadt und abends eine Runde über die Feldwege in den Weinbergen.«

 

Stenogramm: Beta Alp 4.0 (2014) von Udo Lenhard

Technik: Motor (aus der Suzuki DR 350) mit Flachschieber Mikuni TM 36 und 38er Leistungskrümmer aufgepumpt auf rund 35 PS (Serie 27), plus 4 Zähne größeres Kettenrad. Schalldämpfer X-Racing (Edelstahl). Zusätzlich mit Kickstarter (bei Beta auf Wunsch erhältlich). Rahmenheck geändert (wg. Sitzbank) und Elektrik verlegt. Gelbatterie.

Optik: Lampe, Seitentafel, Heckkotflügel und Lampenmaske von André Horvath/KTM Klassikerteile. MSA Universal Motocross Retro Sitzbank aus England. Maico GS-Tank aus 70er Jahren (8 Liter) mit Retro-Tankpads, nachträgliche montierte Faltenbälge.

Details: Konifizierter Magura X-Line-Lenker. Eigenbau-Krümmer-Hitzeschutz aus altem Schuhlöffel (Edelstahl). Alu-Lenkerstrebe Eigenbau mit Ducati-Klemmstücken. Aluminium-Kettenschutz modifiziert von Transalp XL650V. Eigenbau-Kotflügel-Aluhalterung. Vergrößerter Schalthebel-Auftritt. In Werkzeugfach-Brotbox verstaut sind: Mini-Einkaufstasche, Kabelbinder, Taschenmesser und Essbesteck.

Nachsatz: Udo Lenhard, gelernter Friseurmeister und Fahrlehrer, war Ducati-Vertragshändler und handelt heute mit Ducati-Gebrauchtteilen der alten Zweiventil-Twins (1970 bis ´90) und auch der Einzylinder.

Fotos: Buenos Dias

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply