Honda CB 1300 als SP-Variante

0

Honda CB 1300 als SP-Variante, nackt und verkleidet in Pearl Hawks Eye Blue-Lackierung

Vor zwei Jahren auf der Intermot in Köln meinte Honda Entwickler Yosuke Hasegawa: »Wir brauchen die CB1300 auf dem japanischen Markt unbedingt.« Daran wird weiter festgehalten, denn jetzt kommt das wunderbare Vierzylinderbike dort als 2019er Modelljahrgang sogar als CB1300 Super Four SP auf den Markt. Der Verkauf startet in einer Woche, am Freitag, den 26.10.2018, kurioserweise zum 50-jährigen Geburtstag der ersten, heute legendären Honda CB 750, die 1968 auf der Tokio Motor Show weltpräsentiert wurde. Der 26.10. war damals der erste offizielle Messetag.

 

Die neue SP-Variante der CB 1300 ist ab Werk mit einer Öhlins Right-side-up-Gabel sowie mit Öhlins-Stereofederbeinen ausgestattet. Dazu gibt es 4-Kolben-Radial-Bremszangen von Brembo. Das blau-weiss-rote Farbschema heisst »Pearl Hawks Eye Blue« und soll Erinnerungen an alte Bol d´Or und Seven-Fifty-Zeiten beschwören. Heizgriffe und eine Bordsteckdose komplettieren die Serienausstattung ebenso wie ABS, wozu man aber erklären muss, dass in Japan die CB 1300 bislang wahlweise mit oder ohne ABS-Blockierschutz erhältlich war. Künftig also nur noch mit. Die Kunden dürfen jedoch wählen, ob sie die die CB 1300 Super Four SP als Naked Bike oder mit Halbverkleidung wünschen, letztere heisst dann CB 1300 Super Bol´Or SP.

 

Als Standard-Varianten mit den bekannten Showa-Federelementen und Nissin-Bremszangen werden nackte CB 1300 Super Four und verschalte CB 1300 Super Bol d´Or dazu in der neuen Farbvariante »Darkness Black Metallic« angeboten, ein superedles Schwarz. Alternativ bleibt das bekannte, klassische Weiss-Rot aka »Pearl Sunbeam White« weiter im Programm.

Dass diese Bikes nach Europa finden, zu dieser Hoffnung besteht kein Anlass. Die schlauen Manager von Honda Europa haben die CB 1300 in allen europäischen Ländern bereits vor einem halben Dutzend Jahren ersatzlos aus dem Programm gekickt.

Fotos: Honda

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply