Aprilia Tuono V4 1100 Factory 2019

0

Mit semiaktivem Öhlins-Fahrwerk: 2019er Aprilia Tuono V4 1100 Factory.

Aprilia spendiert der Factory-Variante der Tuono V4 1100 für 2019 ein Update, nämlich ein elektronisch geregeltes, semiaktives Fahrwerk mit Öhlins-Federelementen. Das System mit NIX-Gabel und TTX-Federbein bietet drei vorkonfigurierte Settings: Track, Sport und Road. Damit passt sich das Fahrwerk automatisch an die Straßenverhältnisse und Fahrweise an. Die Möglichkeit, alle Fahrwerk-Parameter über einen Lenkerschalter am 4,4 Zoll großen TFT-Dashboard manuell auszuwählen und einzustellen, besteht ebenfalls. Auch die Funktion des Lenkungsdämpfers ist in das System mit einbezogen und wird elektronisch gesteuert. Die Factory Variante erhält dazu neue Graphics.

V4 mit 175 PS, 209 kg vollgetankt, volles Elektronik-Paket: Mamma mia!

Das V4-Herz der (halb-)nackten Tuono mit 1.077 Kubik leistet wie gehabt 175 PS bei 11.000 Touren. das max. Drehmoment von 120 Nm liegt bei 9.000/min an. Die Ausstattung der vollgetankt nur 209 kg schweren Tuono Factory umfasst eine schlaue Elektronik mit Traction Control, Wheelie-Control, Kurven-ABS, Tempomat sowie einen Quickshifter.

 

Das Basis Modell Aprilia V4 Tuono RR, die weiterhin ist Sachs-Federelementen ausgestattet ist, erhält für 2019 lediglich neue Farben und Graphics.

Fotos: Aprilia

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply