Honda Super Four Treffen in Bebra

5

Silber in der Überzahl: Die Salatprynz-Gruppe mit Michael, Scottie und Didi.

Weil das ISFT (internationales Super Four Treffen) des CB1300-Forums ein Treffen voller Charme ist, ging es letztes WE bereits zum 19. Mal über die Bühne. Event-Location war diesmal Bebra mit dem Hotel Sonnenblick. Das Prozedere ist relativ ähnlich: Anmelden, Wetterbericht ignorieren, Freitag hinfahren, einen Haufen unkomplizierter Leute mit dicken Vierzylinder-Eisen treffen, Benzin quatschen, essen-trinken, am Samstag in Gruppen ausfahren, essen-trinken und am Sonntag wieder nach Hause. Die meisten bringen die relaxte Atmo, die sie suchen, gleich selber mit, weshalb bislang noch jedes Treffen ein Erfolg war. 75 Leute waren da, solo und zu zweit, also rund 60 Bikes.

Volles Haus: Alle gleich und doch ein bißchen anders.

Am Samstagabend war Fußball-WM gegen Schweden angesagt; zum Glück war kurz vor Schluss doch noch großer Jubel angesagt. Uko kreuzte mit seinem Doppel-X-Gespann auf, es waren jede Menge CB1300 (SC54) mit und Verkleidung da, ein paar ältere CB1300 (SC40 aka CB Pfirsisch), keine CB1000 und einige Ex-CB-ler mit Fremdfabrikaten, ein bunter Mix also. Die weiteste Anfahrt (650 km) hatte Franz aus der Schweiz.

Eingespielt auf Achse: Det und Dackel Ronnie.

Ich guidete eine Gruppe mit Michael, Didi und Scottie durch das sogenannte Knüllgebirge, das Wetter war so la-la, meist bedeckt, ein paar Schauer, aber es war okay, wir hatten unseren Spass. Ich bin nicht der Navi-Honk vor dem Herrn, die paar Pirouetten der aufgespielten Routen-waypoints verdauten alle mit Links. Nach dem obligaten Gruppenfoto am Samstag nach den Ausfahrten wurde gequatscht, dass sich die Balken bogen. Det erzählte Schoten von Dackel Ronnie, der im Tankrucksack mitfährt, mit Schutzbrille auf einer maßgefertigten Schutzhaube und von einer Gespanntour in die Türkei hinter zwei Diesel-Solomaschinen. Humbe fixte seinen Kettenöler, der nach einer Kettentauschaktion offensichtlich Ladehemmung hatte. Carsten erzählte von seiner Triple-Sammlung (SC30, SC40, SC54), Sandra von sehr konzentrierter Fahrweise in der berüchtigten Heizer-Gruppe, Burkhard von seiner NC750S (»ein bißchen Leistung wäre schon manchmal nicht verkehrt«), auf die er seit diesem Frühjahr umgestiegen ist. Michel verschlug es mit seiner Gruppe in den thüringischen Wald, in der Regen angesagt war, was offenbar aber niemand störte. Andy, ex-MZ-Treiber und heute mit einer tollen, mit etlichen Japan-Spezialteilen aufgefrischten frühen SC54 unterwegs, erzählte von Fahrten nach Brünn zum GP noch zu DDR-Zeiten, mit Unmengen MZ-Ersatzteilen im Gepäck, die nie benötigt wurden, bei denen er mit Kohlepapier die Fussrastenanlagen der RD-Yamahas der Wessie-Besucher abzeichnete, um danach Exemplare für die MZ´s an der Dreh- und Fräsbank nachzubauen. Viele Geschichten, viele Lacher, war jedenfalls sehr entspannend.

Ob es nächstes Jahr wieder ein ISFT gibt? Wäre schade, wenn nicht.

Fotos: Buenos Dias

Knüllgebirge rockt.

Der Tankrucksack hat schon viel erlebt.

Dackel Ronnies Gewand.

Dieser junge Mann fuhr früher CB1300, jetzt Dreirad.

Schöner Rücken.

Andys CB, japanesisch veredelt.

Jubel erst in letzter Sekunde – zum Glück.

Irgendwer hatte an der Tanke einen Schwarz-Rot-Gold-Klebebogen ausgefasst. Also wurde Flagge gezeigt.

Fast wie bei einer Parade.

Haufenweise verstrahlt. Cheese….

Umsteiger Burkhard mit schicker NC750S.

Zug-Maschinen, quasi.

Stimmige Kreation.

Alle Farben und mehr.

Super: SC Pfirisch.

Scotties weltraumtaugliche Tankhaube.

Top-Job,hält ewig: Mit Airbus-Farbe lackierte Felgen von Michael.

Kryptische Message.

Verhungern musste niemand.

Hier muss irgendwo ein Nest sein.

Ahh, roter Rahmen, Jahrgang 2007 .

Mit-Organisator Friedrich: Alles im Blick.

Abfahrt. See you next year!

KTM ´s waren einige dabei. Passt gut.

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

5 Kommentare

    • Auch von mir ein dickes Dankeschön für die schöne bebilderte Reportage!

      TSFG Carsten

      PS:
      Sorry Gerhard, irgendwie hatte es mit dem Verabschieden net mehr hingehauen …

  1. Hallo Prynz,

    haste toll geschrieben und geknipst! Klasse Stimmungsbild(er)….

    Bin nächstes Jahr!

    CB-Michel

  2. Hey Salatprynz,
    Dir entgeht auch nichts. Danke für Deinen Bericht und dass du Ronny ins rechte Licht gerückt hast.
    CU
    det

Leave A Reply