Indian Scout Flattracker »Shrimp«

0

Indian Scout Flattracker »Shrimp«.

Die Italiener San Marco und Phonz von Anvil Motociclette haben beim Wheels & Waves in Biarritz den auf einer Indian Scout basierenden Flattracker »Shrimp« vorgestellt. Die Bauzeit des Custom-Bikes zog sich über ein halbes Jahr hin. Die Shrimp erhielt einen neuen Rahmen und etliche hochwertige Teile von Öhlins, Pakelo, Zard und Newfren.

In der Bauphase.

Die Inspiration lieferte Albert Burns, der seine Motorsportkarriere 1912 als 14-jähriger startete , nachdem er eine Indian zum Racer umgebaut hatte und damit bei Flat Track-Rennen in den USA sein Glück versuchte. Burns war ein schmächtiger junger Bursche, fuhr aber nach kurzer Zeit der Konkurrenz auf und davon. Die etablierten Platzhirsche fühlten sich vom Jungspund brüskiert, mahnten bei der Rennleitung sein zu geringes Gewicht an und gaben ihm den Spitznamen „Shrimp“. Als Folge dieser Beschwerden wurde Burns bei etlichen Rennen alsbald nicht mehr zugelassen. Doch der junge Kalifornier ließ sich nicht abhalten, schlich sich immer wieder in das Startfeld oder trat unter falschem Namen an.

Ab 1920 startete Shrimp dann offiziell für Indian Motorcycle. Beim Rennen in Ascot Park stürzte er mit über 170 km/h und zog sich schlimme Verletzungen an Armen und Händen zu. Doch bereits wenige Stunden später saß der Fürchtenix wieder im Sattel – und stellte einen neuen Rekord auf. In den Steilkurven des Board Tracks fuhr er immer wieder bis an die höchste Stelle und nahm so zusätzlichen Schwung für noch höhere Top-Speeds. Ein Schnitt von 164 km/h war ein neuer Rekord.

Der Plan.

Vier Monate später, am 14. August 1921, starb Burns beim Rennen in Toledo, Ohio. In einer schnellen Kurve touchierte er das Bike von Ray Weishaar, verlor die Kontrolle, krachte in die Leitplanke und erlag wenig später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Der Draufgänger wurde nur 23 Jahre alt. 1998 – 100 Jahre nach seiner Geburt – wurde Burns in die Motorcycle Hall of Fame der American Motorcyclist Association (AMA) aufgenommen.

2018 zollen San Marco und Phonz dem tapferen Racer von einst mit der Indian „Shrimp“ Respekt. Analog zum Racer Burns dient diese Hommage deshalb nicht nur als Showbike, sondern geht auch bei Flat Track-Wettbewerben an den Start. Der Premierenlauf findet am Samstag beim Wheels & Waves statt. Der Italiener Emanuele Marzotto steuert die Shrimp beim El Rollo Flat Track Rennen.

Fotos: Indian/Merry Michau

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply