1000 km Hockenheim 2018: Bilderbogen

0

Le Mans Start: Die Ruhe vor dem Sturm(lauf).

Einheizen über 1000 km zu Ostern in Hockenheim ist eine Tradition, die von über 65 Teams fortgeführt wurde. Bei Sonne und 13 Grad setzte sich das Pepe-Tuning-Team mit Ullrich/Gengelbach/Tesch als Sieger durch, nachdem es vom Start weg an die Spitze stürmte, ein höllisches Tempo vorlegte, mit Reifen nicht sparte und am Ende mit einer Runde Vorsprung triumphierte. Platz 2 ging an MGM Racing mit Michael Galinski, Jörg Teuchert und Jungspunt Tim Holtz, die sich das MCA-Trio von Gieseler/Endter/Schmidt mit einer weiteren Runde Rückstand vom Hals hielten. Nachfolgend ein bunter Bilderbogen, weitere Bilder des Events sind auf der neuen Seite www.rennfotoarchiv.de einzusehen und auch per Shopfunktion downloadbar.

Am Samstagmorgen wurde das Training nach einem Crash in der Parabolica unterbrochen, nach dem Event wurde bekannt gegeben, dass eine Fahrerin des dänischen Teams »6Speed Girls« im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen ist. RIP Speed Girl.

Fotos: Buenos Dias

Pepe-Tuning-Siegertrio Gengelbach/Ulrich/Tesch: Mit höllischem Tempo vorneweg gebraust und am Ende mit einer Runde Vorsprung den Vorjahresieg wiederholt.

Tim Holtz tauchte erstmals beim 1000 km-Marathon auf und pfeilte mit seiner gelben R1 zusammen mit den Haudegen Galinski/Teuchert auf Gesamtrang 2.

Hauen & Stechen, wilde Getümmel und jede Menge Action in der Haarnadel, die aus Topspeed angebremst wird.

Gänsemarsch: Vorne ein bunter Fuchs mit Schlangenlinien, hinten schirmt Grünkombi Sunny Koenen ab.

Nicht zimperlich Rad an Rad: Die Gesamtsieger-BMW (155) und der Sieger der Endurance-Klasse, die Aprilia RSV4 des Viva Racing Teams powered by Peuker & Streeb.

Fotos: Buenos Dias

Resultate 1000 km Hockenheim 2018:

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply