Harley 2018:  Iron 1200 und Forty-Eight Special

0

Neues Sportster-Duo: Forty-Eight Special und Iron 1200.

Harley-Davidson ergänzt die Sportster Familie um die Typen Iron 1200 und Forty-Eight Special. Die neuen Modelle vereinen trendige Custom-Klassik mit der Sportster Plattform und der Leistung des 1200er Evolution V-Twins. Seit ihrer Einführung im Jahr 1957 wurde die Sportster immer überarbeitet und kam als Bobber, Chopper, Scrambler und Café Racer auf den Markt. Sie trat auf klassischen Rennpisten, Flat-Track-Kursen und auf dem Drag Strip an. Sie bildete den Einstieg in die Welt von Harley-Davidson und erwies sich zugleich als Basis für Customizer. Beide Maschinen präsentieren sich mit Tank-Graphics wie in den 1970er Jahren.

Eisen in Motion.

Iron 1200  (XL 1200NS)

Die Iron 1200 wird von einem 1202 Kubik Evolution V-Twin angetrieben, der ein um 41 Prozent höheres Drehmoment freisetzt als das 883-Kubikzentimeter-Triebwerk der Iron 883. Ergebnis: mehr Kraft beim Beschleunigen, mehr Druck beim Durchzug. Ein mattschwarzer Mini Ape-Lenker unterstreicht den lässigen Look, dazu gibt´s eine schlanke Scheinwerferverkleidung. Vom West Coast Styling beeinflusst entlastet sie den Fahrer vom Fahrtwind, während der Café-Solo-Sitz beim Beschleunigen nach hinten abstützt. Den 12,5-Liter-Tank zieren helle Graphics mit mehrfarbigen Streifen. neue Iron 1200 ist in Vivid Black, Twisted Cherry oder Billiard White erhältlich.

HD Iron 1200

Um die Form des schwarzen V-Twins zu betonen, setzen verchromte Stößelstangenrohre und Stößelblöcke Akzente. Die Maschine rollt auf 9-Speichen-Rädern (19 Zoll vorne und 16 Zoll hinten). Zahnriemenschutz und Riemenscheibe sind schwarz beschichtet. Wie alle HD-Eisen wartet die Iron 1200 mit einem ABS-unterstützten Bremssystem und dem Smart Security System inklusive Wegfahrsperre und Alarmanlage sowie mit 4 Jahren Garantie ohne Kilometerbegrenzung auf.

Unter Brücken: Forty Eighjt Special

 

Forty-Eight Special (XL 1200XS)

Ein wuchtiges Forty-Eight Front End – ein 130er-Reifen und eine 49-Millimeter-Gabel an geschmiedeten Leichtmetallgabelbrücken – ziert die Forty-Eight Special und wird von einem   18,4 Zentimeter (7,25 Zoll) hohen Tallboy-Lenker gekrönt. Der 7,9-Liter-Peanut-Tank ist in drei Farbvarianten erhältlich: Vivid Black, Wicked Red und Billiard White.

Neues Bike, alte Optik.

Für Vortrieb sorgt ein 1200er Evolution Motor. Eine Chromschicht ziert die Primär-, Inspektions- und Kupplungsabdeckung. Auch Auspuffanlage sowie Hitzeschilde sind verchromt. Die 16-Zoll-Leichtmetallgussräder mit neun Doppelspeichen sind mit Harley-Davidson Michelin „Scorcher 31“-Pneus bereift. Auch die Forty-Eight Special verfügt über ABS-Bremse sowie ein Security System mit Wegfahrsperre und Alarmanlage. Für die Forty-Eight Special gelten vier Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung.

Fakten auf einen Blick:

Harley-Davidson Iron 1200 (XL 1200NS)

  • Hubraum: 1202 cm3
  • Leistung: 49 kW (67 PS) bei 6.000 U/min
  • Drehmoment: 96 Nm bei 3.500 U/min
  • Preis in D: ab 10.955 Euro zzgl. Transport- und Aufbaupauschale (450 Euro)
  • Verfügbarkeit in: Ende April 2018, 4 Jahre Garantie

 

Harley-Davidson Forty-Eight Special (XL 1200XS)

  • Hubraum: 1202 cm3
  • Leistung: 49 kW (67 PS) bei 6.000 U/min
  • Drehmoment: 96 Nm bei 3.500 U/min
  • Preis in D: ab 12.195 Euro zzgl. Transport- und Aufbaupauschale (450 Euro)
  • Verfügbarkeit: Ende April 2018, 4 Jahre Garantie

Fotos: HD

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply